Neuste Ausgabe

Weihnachtliche Vorfreuden

Kategorie(n): urbano//Themen

Was gibt es Schöneres, als sich das Leben in der Vorweihnachtszeit zu versüßen? Und das meistens sogar wortwörtlich …

Damit dieses Vorhaben nicht in Stress ausartet – wenn neben dem ganzen Genießen zum Beispiel die Weihnachtsgeschenke zu kurz gekommen sind – haben wir Euch ein paar schöne Ideen gegen schlechte Stimmung herausgepickt. Die einen vertreiben trübe Gedanken in der dunklen Jahreszeit, andere vermeiden Hektik schon im Voraus.

Dieser Vorschlag kommt eindeutig der Vorfreude zugute: Am 8. und 9. Dezember findet wieder ‚Claus – ein Markt der schönen Dinge‘ im Königskarree in Mönchengladbach/Pesch statt. Artisten, Designer, Weihnachtsbäcker, Weltverbesserer und viele mehr versüßen und erleichtern mit Schönem und Nützlichem den vorweihnachtlichen Einkaufs- und Geschenke-Marathon oder inspirieren zu eigenen kreativen Taten. Und nicht nur dafür lohnt sich der Markt: Für drei Euro Eintritt lässt es sich genauso gut einfach nur stöbern, bummeln oder Plätzchen und Glühwein genießen. Ein Teil des gesammelten Eintritts wird hinterher gespendet.

Vorfreude auf Weihnachten möchte der Fachschaftsrat der Oecotrophologie der Hochschule Niederrhein auch denen schenken, die in Notlage geraten sind. Daher unterstützt er die ‚Aktion Lichtblicke‘. Bei einem Glühweinabend im Dezember werden wie bereits im vergangenen Jahr Spenden gesammelt, die vollständig der Aktion und damit Menschen in Nordrhein Westfalen zugute kommen. Seit 1998 kümmert sich die Spendenaktion um Kinder, Jugendliche und Familien, denen es an finanzieller oder seelischer Unterstützung mangelt. Mit dabei sind unter anderem 45 NRW-Lokalradios – selbstverständlich auch Radio 90,1 und NE-WS 89,4.

Kleine Leckerbissen

Der AStA der Hochschule Niederrhein hält ebenfalls ein besonderes Angebot bereit, mit dem sich Studenten der Hochschule selber Freude schenken können. Sushi-Liebhaber sind herzlich eingeladen, an einem Workshop teilzunehmen und einiges über die Sushi-Kultur und seine Herstellung zu lernen. Unter ichliebesushi@freenet.de werden Anmeldungen angenommen und entsprechend der Nachfrage Ort und Zeit bekannt gegeben.

Und für diejenigen, die sich lieber gemütlich zurücklehnen möchten: Das Projekt Filmliebe des AStA findet am 18. Dezember mit einem Weihnachtsspecial im Audimax des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften statt. Der Eintritt ist wie immer kostenlos.

Genügend Gründe also, um die Weihnachtszeit mit allen Sinnen zu genießen.

Teresa Laukötter