Neuste Ausgabe

Revolution in Essen

Kategorie(n): Allgemein, Kultur//Reisen

kairoEs ist jetzt gut zwei Jahre her, dass auf dem Tahrir-Platz in Kairo die Ägypter in Massenprotesten für eine Veränderung der politischen Verhältnisse eintraten. Wie eine neue Generation politisch und sozial umdenkt, was sie erreicht und welche Rolle dabei Bilder und digitale Netzwerke spielen, zeigt die neue Ausstellung im Museum Folkwang Essen.

‚Kairo. Offene Stadt – Neue Bilder einer andauernden Revolution‘ ist sie übertitelt. Die Geschichte dieser Kulturrevolution erzählen ägyptische Künstlerinnen und Fotografen, Aktivisten und Kuratoren. Zu sehen sind Arbeiten von Fotojournalisten und Mitschnitte von ‚Bürgerjournalisten‘, die mit Handy-Kameras die Vorgänge in der afrikanischen Stadt dokumentieren.

Das Museum Folkwang sieht diese Ausstellung als experimentelles Projekt, da es sich bei dem Thema nicht um einen abgeschlossenen Vorgang handelt, sondern der politische Prozess weiter offenbleibt.
Garnet Manecke

Kairo. Offene Stadt – Neue Bilder | 2. März – 5. Mai 2013
dienstags – sonntags 10 – 18 Uhr | freitags 10 – 22.30 Uhr
www.museum-folkwang.de

kairo