Neuste Ausgabe

Borussias Sommer-Fahrplan

Kategorie(n): Borussia Direkt, Sport

Seit gut zwei Wochen bereitet sich Borussia auf die kommende Saison vor. Das Programm der Fohlenelf für die laufende Vorbereitung auf die neue Spielzeit erweckt Vorfreude. 3.060 Minuten in der Bundesliga, 210 Minuten im DFB-Pokal und 900 Minuten im Europapokal. Hinter Borussia liegt eine lange Saison. Insgesamt 46 Pflichtspiele bestritt die Fohlenelf in der Spielzeit 2012/2013 – so viele wie schon lange nicht mehr. Auch wenn am Ende die erneute Qualifikation für den Europapokal verfehlt wurde, erreichte die Mannschaft von Trainer Lucien Favre das ausgegebene Saisonziel: einen einstelligen Tabellenplatz. „Wir haben im vergangenen Sommer versucht, Spieler zu finden, die sich hier weiterentwickeln können. Es sind junge Spieler, die sich an einen Verein, an andere Menschen und an eine neue Umgebung erst gewöhnen müssen und mussten. Trotz dieser Entwicklungsphase haben wir es geschafft, stabil durch die Saison zu kommen“, zeigt sich Sportdirektor Max Eberl zufrieden. „Wir sind eine junge Mannschaft, und da sind Leistungsschwankungen ganz normal. In dieser Saison sind wir weiter und vielleicht können wir in der Tabelle weiter nach oben klettern“, meint Mittelfeldspieler Havard Nordtveit.

Der Grundstein für eine erfolgreiche Saison 2013/14 wird am Niederrhein seit dem 24. Juni gelegt. Seit knapp zwei Wochen läuft die Sommervorbereitung für die Elf von Trainer Lucien Favre. „Es ist natürlich nicht die schönste Phase der Saison, aber eine wichtige“, weiß Kapitän Filip Daems. „Die Grundlagen für eine erfolgreiche Saison werden nun mal in der Vorbereitung gelegt.“ Neben Kraft-und Ausdauertraining standen bereits Leistungs- und Gesundheitsdiagnostiktests auf dem Programm. Feststeht: Schweißtreibende Einheiten ließen die Borussen, bei denen auch die Neuzugänge Raffael, Christoph Kramer und Max Kruse mit ihren neuen Kollegen auf dem Platz standen, hinter sich – einige weitere werden folgen.

Sechs Tage nach dem Trainingsauftakt trat Borussia zum ersten Vorbereitungsspiel der neuen Saison beim Oberligisten VfL Rhede an. Am Samstag, 6. Juli, (16 Uhr) steigt in Wegberg-Beeck die Vorbereitungspartie gegen den viermaligen belgischen Meister Lierse SK. Am 11. Juli bricht der VfL-Tross ins achttägige Trainingslager nach Rottach-Egern/Bayern auf. Kurz zuvor stoßen Borussias Nationalspieler, die wegen ihrer Länderspieleinsätze verlängerten Urlaub bekommen haben, hinzu. „Wir haben im letzten Jahr hervorragende Bedingungen gehabt, sowohl im Hotel als auch auf der Platzanlage, und freuen uns darauf, wieder an den Tegernsee zu kommen“, so Borussias Teammanager Steffen Korell. Abgerundet wird das Trainingslager durch zwei weitere Testspiele: Am 13. Juli (19 Uhr) spielt die Fohlenelf beim Zweitligisten FC Ingolstadt, am 17. Juli steht die nächste Partie gegen einen internationalen Gegner an (Gegner und Ort bei Redaktionsschluss noch offen.)

Am Ende der Vorbereitung warten zwei Highlights. Zunächst  findet rund um die Saisoneröffnung des VfL am 20./21. Juli die 5. Auflage des Telekom Cup im BORUSSIAPARK statt. Neben der Fohlenelf nehmen Bayern München, Borussia Dortmund und der Hamburger SV daran teil. „Wir freuen uns, dass das Turnier in unserem Stadion stattfindet. Der Telekom Cup garantiert uns zwei Testspiele auf höchstem Niveau“, freut sich Sportdirektor Max Eberl. Am 27. Juli gastiert die Favre-Elf zur Saisoneröffnung von Celtic Glasgow in Schottland, ehe es zwischen dem 2. und 5. August im DFB-Pokal zum Erstrunden- Duell bei Drittligist Darmstadt 98 kommt.