Neuste Ausgabe

Das Dycker Weinhaus – Tradition trifft auf Moderne

Gemütlich rustikal speisen im Restaurant, auf ein kühles Bier in den Weinhaus-Biergarten oder große Feste feiern: Das Dycker Weinhaus in Jüchen ist ein beliebtes Ausflugsziel und hält für jeden Geschmack das Passende bereit.

Die Mauern des Dycker Weinhauses in Jüchen können viele Geschichten erzählen, denn sie sind mehr als 500 Jahre alt. Und genau das macht den Charme des denkmalgeschützten Hauses aus, das nur wenige hundert Meter vom Schloss Dyck entfernt liegt. Trotzdem ist es den neuen Besitzern Antonios Askitis, Christoph Suhre und Jörg Mesenhöller gelungen, das rustikale Ambiente mit modernen Elementen zu kombinieren und es in ein ganz besonderes Ausflugsziel zu verwandeln.

Das zeigt sich vor allem im liebevoll eingerichteten Restaurant. Helle, warme Farben an den Wänden, rustikale Holztische sowie moderne und gemütliche Sitzgelegenheiten laden zum Wohlfühlen ein – kleine bunte Bauernsträuße sorgen für den passenden Farbtupfer. Für den Gaumen gibt es aus der Landküche regionale Köstlichkeiten. Dazu gehört der Düsseldorfer Senfrostbraten oder die Altbierbratwurst der Metzgerei Erkes mit frischem Apfelsauerkraut und Kartoffelpüree. Dazu serviert Sommelier und Betriebsleiter Björn Schwethelm gerne ein Bolten-Bier frisch vom Fass oder einen Riesling Edition „Dycker Weinhaus“. Aber auch die kleinen Gäste kommen nicht zu kurz. Für sie gibt es zum Beispiel hausgemachte Fischstäbchen mit Kartoffel-Gurkensalat.

Im Biergarten werden frische Flammkuchen aus einer Holzhütte serviert
Im Weinhaus-Biergarten geht es ebenso gemütlich rustikal zu. Mit Blick auf die neuen Gärten des Schloss Dycks schmeckt ein frisch gezapftes Bier von Fass doch gleich nochmal so gut. An den Wochenenden wartet auf die Gäste ein ganz besonderes Highlight. „Dann servieren wir aus unserer Holzhütte frisch zubereitete Flammkuchen“, sagt Björn Schwethelm. Und hin und wieder, zu ganz besonderen Anlässen, wie zum Beispiel den Classic Days im August, kommt der Currywurstwagen zum Einsatz – ein alter Citroen aus dem Jahr 1964.

Hochzeiten, Firmenveranstaltungen oder private Feiern

Und wer große Feste im Dycker Weinhaus feiern will, der kann das auch tun. Das Restaurant bietet Platz für 80 Personen. Im Obergeschoss des Hauses befindet sich ein großer Bankettsaal, der für 120 Personen ausgelegt ist und einen herrlichen Blick auf Wald und Flur bietet. Mithilfe von Trennwänden lassen sich schnell vier einzelne Säle abtrennen. In der separaten Klosterstube, die sich ans Restaurant anschließt, können im kleinen Rahmen kleine Feste für zwölf bis 15 Personen gefeiert werden. „Wir wollen für alle da sein und allen etwas bieten“, betont Björn Schwethelm.

Wer eine etwas weitere Anfahrt zu einer Feier hat oder mal für ein paar Nächte dem hektischen Alltag entfliehen möchte, kann im Dycker Weinhaus auch übernachten. Das Hotel verfügt über 16 liebevoll im Landhausstil eingerichtete Zimmer mit insgesamt 32 Betten. Ob Einzel-, Doppel-, Familienzimmer oder Hochzeitssuite – für jeden Gast gibt es das passende Angebot. Ein Einzelzimmer gibt es ab 85 Euro ein Doppelzimmer ab 99 Euro. Auch Hunde sind im Hotel willkommen. Für 15 Euro pro Hund wird eine Decke, ein Napf und Futter bereitgestellt.

Ab September wartet das Dycker Weinhaus mit einer Neuerung auf. Dann gibt’s im Gewölbekeller einen Weinhandel. „Die alten Gemäuer aus dem 16. Jahrhundert bieten sich für eine optimale Lagerung hervorragender Weine an“, sagt Björn Schwethelm. Bis es aber soweit ist, kann der Gewölbekeller noch für anspruchsvolle Weinverkostungen gebucht werden.

DAS DYCKER WEINHAUS
Öffnungszeiten: Dienstags bis freitags 15 bis 23 Uhr, samstags, sonntags und an Feiertagen 11 bis 23 Uhr.
Adresse: Klosterstraße 1, 41363 Jüchen

Kontakt: Tel. 02182 578480,
E-Mail mail@das-dycker-weinhaus.de

Infos: www.das-dycker-weinhaus.de