Neuste Ausgabe

SMART TV

Kategorie(n): Technik//mehr

Hinter dem Begriff SMART-TV, teilweise auch als Hybrid-TV bekannt, verstecken sich alle computergesteuerten Zusatzfunktionen eines modernen Flachbildfernsehers. Die heute bereits erhältlichen SMART-TVs zeichnen sich neben vielen Zusatzschnittstellen, wie LAN, USB, WLAN-Funktionalität und vielem mehr, durch elegantes und formschönes Design aus.

Sicherlich haben auch Sie sich vor einigen Jahren gefragt: Full HD – schärfer als die Realität, geht das überhaupt? Macht das einen Sinn? Eine eindeutige Antwort auf diese Frage gibt es nicht. Bevor wir die klassischen Fernsehsender in Full HD Qualität erleben dürfen, tauchen am Markt bereits erste Fernseher mit sogenannter 2k Au ösung auf, 4k wurde sogar angekündigt. Aber das ist längst nicht alles …

Immer klarere Bilder, untermalt von immer realistischer wirkenden Sounde ekten aus immer kleiner werdenden Lautsprechern – entweder verteilt im Wohnzimmer oder in das Design des Fernsehers integriert – sind schon lange keine Zukunftsmusik mehr. Ebenso wenig 3D-E ekte, die dem Zuschauer Tiefenbilder vorgaukeln, um das Erlebnis ‚Fernsehen‘ noch echter, noch multimedialer wirken zu lassen.

Momentan versuchen einige Hersteller zunehmend, mehr ‚Computerfunktionalitäten‘ in den Fernseher zu integrieren. So können Sie mit einem SMART-TV im Internet surfen, Videos aus der Online-Videothek leihen und via Streaming auch direkt per Kreditkarte bezahlen und anschauen. Durch integrierte Kameras können Sie mit Freunden skypen oder den Fernseher durch Gesten und Sprache steuern.

Seien Sie also gewarnt, wenn Sie nach Hause kommen: Jawohl, der Partner redet mit dem Fernseher! „Schalte auf ARD“, oder ähnliche Kommandos sind die Zukunft. Das mag für viele noch merkwürdig klingen – hat aber doch auch Vorteile. Nie mehr leere Batterien in der Fernbedienung, zum Beispiel.

Zurück zu den SMART-TVs: Die Ober äche ist ähnlich aufgebaut wie die von Smartphones. Meist gibt es einen Store, in dem man Apps erwerben kann, die dann per Sprachsteuerung oder Fernbedienung aufgerufen werden. Zum Surfen im Internet oder zur Wiedergabe der Mediathek halten manche Hersteller zusätzlich eine Funktastatur/Mauskombination zur leichteren Bedienung bereit.

Fazit: Die Entwicklung des Fernsehens schreitet mit großen Schritten voran und hat bereits jetzt Dimensionen erreicht, von denen man vor einigen Jahren nicht zu träumen gewagt hätte. Aber dies sollte nur ein kleiner Einblick in die Möglichkeiten sein, damit Sie für Ihren nächsten Einkaufsbummel gewappnet sind. „Fernseher aus!“

Fabian Stevens