Neuste Ausgabe

Genuss unter freiem Himmel

Kategorie(n): Essen//Trinken

Gemüse und Obst, Gewürze, Eier, Fleisch und Fisch und jede Menge Blumen: Auf den Wochenmärkten in Mönchengladbach und Rheydt fühlen sich Hobby-Köche und Liebhaber des guten Geschmacks richtig wohl. Ein Samstagvormittag mitten im Paradies der Aromen.

Hans-Peter Freyer hat seinen kleinen Stand auf dem Rheydter Markt liebevoll aufgebaut: Vor sich hat der 74-Jährige zwei Pyramiden aus Honiggläsern auf den Tisch gestellt, dazwischen finden Flaschen mit frischem Johannisbeersaft Platz. Schwarz und Rot, die Früchte sind im Sommer an den Sträuchern in seinem Schrebergarten gereift.

Seit fünf Jahren widmet sich der Rentner der Imkerei. „Bei einem Nachbarn habe ich mir das immer angeschaut, der hatte zwei Völker“, erzählt Freyer. Schließlich hat er sich beim Bienen-Museum in Duisburg angemeldet und eine zweijährige Imker-Ausbildung gemacht. Mit vier Völkern hat er sein Hobby angefangen, heute produzieren 20 Völker in der Kleingartenanlage Giesenkirchen und auf Blumenwiesen Blütenhonig aus Mönchengladbach. Wer den probieren möchte, muss samstags nach Rheydt kommen. Dort verkauft Freyer den Gladbacher Honig.

Auch, wer Gänseeier oder in der Wildsaison Fasan und Wildschweingulasch sucht, kommt hierher. Wie Hans-Peter Freyer ist auch Manfred Brendgens mit seinen Spezialitäten nur auf dem Rheydter Markt zu finden. Mit der gerade beginnenden Wildsaison gibt es hier Hasenfilet, Rehkeule, die besten Stücke von Hirsch und Wildschwein. Jede Tüte, die er seinen Kunden über die Theke reicht, garniert Brendgens mit ein paar netten Worten.

Der Umzug auf Harmonieplatz und Hauptstraße hat dem Ambiente des Marktes offensichtlich nicht geschadet. Nach einigem Suchen haben die Stammkunden ihren Olivenhändler genauso wieder gefunden, wie den Scherenschleifer und den Stand mit den Haushaltspflegemitteln.

Auch der Markt in Gladbachs Stadtmitte hat einen Umzug hinter sich: Vom Alten Markt sind die Beschicker nun alle auf den Kapuzinerplatz gezogen, wo sie ein Karré bilden, durch das die Kunden entspannt schlendern können. Links und rechts locken nun runde Kohlköpfe, leuchtend orange Kürbisse und süß duftende Plätzchen.

Um den Gladbachern noch mehr Lust auf diese Art des Einkaufens zu machen, wurde der Genießermarkt ins Leben gerufen. An jedem ersten Samstag im Monat steht der Wochenmarkt unter einem besonderen Motto. Dazu bieten die Händler Kostproben, Rezeptideen und geben jede Menge Tipps zur Zubereitung ihrer Produkte.

Mit dem neuen Konzept sollte der Gladbacher Markt wieder zu einem Treffpunkt in der Stadt werden. Und wer hierher kommt, kann sich davon überzeugen, dass der Plan der Marktbeschicker aufgegangen ist. Man kennt sich, man grüßt sich, hier und da stehen Besucher in einen kleinen Plausch vertieft. In den angrenzenden Cafés wird das Frühstück genossen, einige Gäste beginnen den Tag mit der Zeitungslektüre. Ein Bild, wie man es aus den Büchern der Kindertage kennt.

Garnet Manecke

 

 

 

Wochenmärkte

Mönchengladbach
Dienstag, Donnerstag, Samstag | 8-13 Uhr

Rheydt
Mittwoch, Samstag | 8-14 Uhr