Neuste Ausgabe

Merry Fishmas!

Kategorie(n): Essen//Trinken

So lang die Liste traditioneller Weihnachtsspeisen auch ist,
abwechslungsreiche Alternativen  bereichern inzwischen oft die feierlichen Schlemmerstunden. Gerade, wer es etwas leichter mag, greift gerne zu Fisch, Meeresfrüchten & Co.
Ein kreatives und ausgezeichnetes Beispiel der Zubereitung finden Genießer seit einigen Jahren in Willich, im Fischrestaurant Lepsy’s. ‚Ausgezeichnet‘ im wahrsten Sinne des Wortes: Seit Neuestem dürfen sich Hans-Peter und Martina Lepsy über den vierten Stern für höchste Qualität und Kreativität von Guide Gourmets International Paris – Deutschlands größtem Restaurantführer – freuen. Die Fachjury erkannte, was Gäste schon lange wissen: Hier stimmt das Verhältnis von Preis und Leistung.
Ein Verdienst, den sich das Ehepaar redlich verdient – sie führt in der Küche das ideenreiche Regiment, er sorgt mit viel Humor und Leidenschaft im Service für das Gefühl, herzlich willkommen zu sein.

Damit auch Sie ein Stück dieser Gastfreundschaft in Ihre eigenen vier Wände zaubern, Ihre Lieben über die Feiertage überraschen oder einfach einen besonderen Genussmoment erleben können, verrät Familie Lepsy einen ihrer Lieblingstipps. Denn: Es muss nicht immer Karpfen sein …

Wolfsbarschfilet
an Meeresfrüchterisotto vom Venere-Reis
und Mangotopping

Zutaten für 4 Personen
800 g Wolfsbarschfilet mit Haut
300 g Venere-Reis
(schwarzer italienischer Vollkornreis)
500 ml Fischfond
200 ml Weißwein
Olivenöl zum Anbraten
1 Knoblauchzehe, gehackt
1 Zwiebel, gehackt
frischer Chili
100 g Tintenfisch (Sepia oder Calamare)
100 g geschälte, rohe Garnelen
100 g Salicorne/Meeresalgen
etwas Zitrone, Mehl und Butter
Salz, Pfeffer

Für das Topping
1 Mango
300 ml Sahne
Salz, Pfeffer
Chili, Zitrone

Zubereitung
In einem Topf Olivenöl erhitzen, Tintenfisch und Garnelen klein schneiden und darin anbraten, anschließend aus dem Öl nehmen und zur Seite stellen.
Zwiebel, Knoblauch und Chili im Öl farblos anschwitzen, den Venere-Reis hinzufügen und gut durchrühren. Mit Wein ablöschen und bei mittlerer Hitze fast vollständig einreduzieren. Inzwischen den Fischfond separat erhitzen.
Bei kleiner Hitze einen Teil des heißen Fischfonds zum Reis hinzufügen und gelegentlich umrühren. Dieses so lange wiederholen, bis der Reis gar ist – Dauer circa 40 bis 50 Minuten.
Nach etwa 30 Minuten Garnelen, Tintenfisch und Salicorne unterrühren.
Am Ende der Garzeit die Butter unterarbeiten und das Ganze mit Pfeffer, Salz und einigen Spritzern
Zitrone abschmecken.
Für das Mangotopping Sahne und klein geschnittene Mango gemeinsam aufkochen und etwa 5 Minuten köcheln lassen. Anschließend das Ganze mit
einem Mixstab pürieren und mit Salz, Pfeffer, Chili und Zitronensaft abschmecken.
Die Wolfsbarschfilets leicht salzen, in Mehl wenden und in heißem Öl auf der Hautseite etwa 3 Minuten braten. Dann die Hitze reduzieren, die Filets wenden und etwa 1 bis 2 Minuten nachziehen lassen.
Zum Schluss das Risotto und den Fisch auf Tellern anrichten und mit dem Mangotopping garnieren.

Viel Spaß beim Genießen!
Martina und Hans-Peter Lepsy