Neuste Ausgabe

Und jetzt? // Januar 2014

Kategorie(n): Borussia Direkt, Sport

 

In der Bundesliga ruht der Ball. Viel zu tun gibt es für die Fohlenelf dennoch. Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um die Winterpause von Borussia Mönchengladbach.

Müssen die Spieler in den Ferien trainieren?
Jeder Spieler hat einen individuellen Trainingsplan mit in die Pause bekommen. Allerdings steht auch bei Fußballprofis das Weihnachtsfest ganz im Zeichen der Ruhe, Familie und Besinnlichkeit. Deshalb dürfen auch mal die Füße hochgelegt werden. „Die Spieler sollten allerdings aufpassen, nicht zu viel zu essen, denn wir erwarten sie mit unverändertem Gewicht zurück aus dem Urlaub“, so Borussias Athletiktrainer Chris Weigl. „In der zweiten freien Woche müssen die Jungs lockere Läufe absolvieren, damit sie wieder in Bewegung kommen. Die Pause ist zum Glück nicht allzu lange, deshalb verlieren sie kaum etwas an Fitness.“

Wann beginnt die Vorbereitung auf die Rückrunde?
Bevor der VfL-Tross ins Trainingslager reist, beginnt für die Profis das Training im BORUSSIA-PARK am Montag, 6. Januar. Da einige Spieler dann längere Reisen hinter sich haben, wird die Belastung in diesen Einheiten etwas geringer sein. Am darauffolgenden Tag steht für die Fohlen der Laktattest an, mit dem der Ausdauerzustand der Spieler erfasst wird – noch am gleichen Tag bestreitet die Mannschaft am Nachmittag die zweite Trainingseinheit wieder auf dem Platz.

Wohin fliegt Borussia ins Trainingslager?
Das Ziel der Mannschaft ist in diesem Winter die Türkei. Genauer gesagt die Stadt Belek, die etwa 30 Kilometer östlich der Stadt Antalya liegt. An der türkischen Riviera bezieht der VfL vom 9. bis zum 16. Januar sein Trainingslager. „Wir haben dort sehr gute Bedingungen vorgefunden, weshalb wir uns dazu entschlossen haben, auch in diesem Jahr wieder dorthin zu fliegen“, so Team-Manager Steffen Korell. Borussia wird vor Ort drei Testspiele bestreiten. Am 12. Januar trifft das Team auf den türkischen Traditionsclub Besiktas Istanbul. Die Anstoßzeit der Begegnung steht noch nicht fest. Drei Tage später spielt die Fohlenelf am 15. Januar um 15 Uhr gegen die Hertha aus Berlin und um 18 Uhr gegen den FC St. Gallen aus der Schweiz. Zurück in Deutschland wird die Mannschaft von Coach Lucien Favre am 18. Januar um 16 Uhr beim VfL Bochum zu einem Testspiel antreten.

Auf wen trifft die Fohlenelf zu Beginn des neuen Jahres in der Bundesliga?
Auf die geliebte Anstoßzeit, Samstag um 15.30 Uhr, müssen die VfL-Anhänger in den ersten drei Begegnungen in 2014 verzichten. Der Rückrunden-Start von Borussia ist aber dennoch äußerst attraktiv und hat es in sich. Los geht es am Freitag, 24. Januar, mit dem traditionsreichen Duell gegen den deutschen Rekordmeister, wenn um 20.30 Uhr der FC Bayern München im BORUSSIA-PARK zu Gast ist. Die Partie  wird auch live in der ARD zu sehen sein. Eine Woche später tritt der VfL samstags um 18.30 Uhr bei Hannover 96 an.
Anschließend spielt die Favre-Elf erneut an einem Freitag unter Flutlicht zu Hause gegen Bayer Leverkusen – die Werkself ist hinter den Bayern zurzeit das Maß der Dinge und überwinterte auf dem zweiten Rang.