Neuste Ausgabe

Dunkel war’s, der Mond schien helle …

Kategorie(n): Kolumne, Kultur//Reisen

Wissen Sie, was ein Oxymoron ist? Dieses Fremdwort beschreibt einen Widerspruch in sich. Ein jedem bekanntes Beispiel hierfür ist das alte Gedicht mit dem totgeschossenen Hasen, der auf der Sandbank Schlittschuh lief. Jeder einzelne Vers handelt von sich widersprechenden oder gegenseitig ausschließenden Begriffen. In unserem Alltag begegnen wir täglich solchen Paradoxien, die sich heimlich in den Sprachgebrauch eingeschlichen haben. Damit meine ich nicht Wortkreationen wie ‚vorläufiges Endergebnis‘ oder ‚eingefleischter Vegetarier‘.

Ich möchte es an einem Beispiel aus dem Straßenverkehr verdeutlichen: Die Autobahn A 40 von Essen über Bochum nach Dortmund wird im Volksmund als ‚Ruhrschnellweg‘ bezeichnet. Dieser Titel ist schon an sich eine Lüge und an Widerspruch kaum zu überbieten. Das Adjektiv ’schnell‘ trifft höchstens den Gemütszustand der Autofahrer, die im täglichen Stau schnell die Nerven verlieren.

leiben wir mit den Beispielen auf der Autobahn, wenn auch etwas philosophisch. Dem aufmerksamen Verkehrsteilnehmer fallen samstags auf der A 61 vermehrt Fahrzeuge Richtung Süden mit gelbem Kennzeichen und Anhänger auf, die den Schriftzug ‚Alpenkreuzer‘ tragen.

Aber auch morgens beim Bäcker begegnen uns Oxymora: Vor mir bestellt eine gedrungene Dame im gebügelten Jogginganzug, in dessen Konfektionsgröße der Buchstabe X mindestens dreimal vorkommt, ein Bergsteigerbrot! Der Berg, den diese Frau jemals besteigen wird, kann nicht höher sein als die Dünen von Cadzand.
Besonders im Reich der Ernährungsaktivisten finden sich viele Begrifflichkeiten, die dem Konsumenten ewiges Leben, anhaltende Schönheit und einen stets geregelten Stuhlgang prophezeien (weischt Karle, dann klappt´s auch bei dir …). Ob Olympiabrot, lactosefreie Dinkelflocken oder kaltgepresstes Arganöl, man muss nur fest genug daran glauben.

Die größten Wortjongleure beschäftigt meines Erachtens die Kosmetikindustrie. Neulich hat mir meine Frau ein Pröbchen eines ‚Active Skin Repair‘ Produktes neben den Zahnputzbecher gelegt. Eine Anspielung? Ich hab mir das Gel natürlich ins Gesicht geschmiert und erschrak beim Blick in den Spiegel: Ich sah aus wie Jogi Löw.  Wenn das kein Oxymoron ist!