Neuste Ausgabe

Es grünt so grün

Kategorie(n): Essen//Trinken, Rezepte

Gerade nach den trist-grauen Wintertagen freut man sich auf das junge Grün des Frühlings. Und mit den ersten wärmenden Sonnenstrahlen wächst auch wieder der Appetit auf frische Gerichte. Leichte Suppen, knackige Salate und Gemüsevariationen bereichern den Speiseplan.

Zum echten Gaumenschmaus werden diese Kreationen jedoch erst durch frische Kräuter. Über 100 verschiedene Arten und Sorten, aufgeteilt in Küchen- und Gartenkräuter, verleihen jeder Mahlzeit den gewissen Pfiff, eine exotische Note oder erst den echten Geschmack. Aber das Beste an den aromatischen Zutaten ist, dass sie sich bis auf wenige Ausnahmen überall wohlfühlen. Ob im Beet, im Kübel, Kasten oder Übertopf auf der Fensterbank – Kräuter schmecken nicht nur gut, sondern sind auch noch stilvoll-natürliche Dekoration. Welche Möglichkeiten Ihnen offen stehen, wie Sie besonders lange Freude an Ihrem Kräutergarten haben oder wie Sie am besten mit den Pflänzchen umgehen, erfahren Sie im Gartencenter Lenders. In dessen umfangreicher Angebotspalette finden Sie jedes Kraut von
A wie Ananas-Salbei bis Z wie Zitronenmelisse und vom Klassiker bis zum Exoten. Und natürlich eine kompetente Beratung in Sachen ‚Frisch auf den Tisch‘.

Damit Sie das feine Grün in vollen
Zügen genießen können, verrät Ihnen die Urbano-Redaktion ihre persönlichen Lieblingsrezepte.

Der Klassiker Frankfurter Grüne Sauce

Zutaten
300 g Kräuter
(Petersilie, Schnittlauch, Kerbel, Sauerampfer, Dill, Borretsch,
Kresse, Estragon, Liebstöckel, Zitronenmelisse)
2 Zwiebeln
1 EL Essig
1 EL Öl
250 ml Saure Sahne
150 g Joghurt
1 TL Senf
1 Prise Zucker
4 hart gekochte Eier
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Kräuter verlesen, waschen und von groben Stielen befreien, Zwiebeln
schälen. Alles gemeinsam im Mixer fein zerkleinern. Anschließend in
eine Schüssel umfüllen.

Saure Sahne, Joghurt, Essig, Senf und Öl zur Kräuter-Zwiebelmischung geben und zu einer homogenen Sauce verrühren.

Die hart gekochten Eier pellen und grob hacken, dann unter die Sauce heben.

Das Ganze mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und mindestens 1 Stunde, idealerweise über Nacht, kaltstellen.

Nochmals abschmecken und servieren.

 

 

Dazu passt
Pellkarto eln, gebratener oder
gegrillter Fisch

Die Mediterrane Salsa Verde

Zutaten
2 Bund glatte Petersilie
je 10 Blatt Basilikum und Minze
1 Knoblauchzehe
1 EL Senf
1 EL Kapern
2 Sardellen lets
½ EL Zitronensaft
150 ml Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Kräuter waschen und von Stielen befreien, die Knoblauchzehe schälen und pressen. Die Sardellenfilets und Kapern grob hacken.

Kräuter, Knoblauch, Sardellen, Kapern, Senf, Öl und Zitronensaft im Mixer zu einem Püree verarbeiten, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Ganze bei Zimmertemperatur circa 30 Minuten ziehen lassen,
durchrühren, gegebenenfalls nachwürzen und servieren.

 

Dazu passt
Fisch, Fleisch und Gemüse vom Grill, frisches Ciabatta oder Baguette,
Roastbeef

Der Erfrischende Kräuter-Smoothie

Zutaten
300 ml Wasser
50 g Wildkräuter (z. B. Wegerich, Löwenzahn, Giersch …)
½ Bund glatte Petersilie
2 Äpfel (z. B. Pink Lady oder Golden Delicious)
2 reife Birnen
2 EL Mandelmus
2 EL Zitronensaft
HonigZutaten
300 ml Wasser
50 g Wildkräuter (z. B. Wegerich, Löwenzahn, Giersch …)
½ Bund glatte Petersilie
2 Äpfel (z. B. Pink Lady oder Golden Delicious)
2 reife Birnen
2 EL Mandelmus
2 EL Zitronensaft
Honig

Zubereitung
Äpfel und Birnen waschen, entkernen und in kleine Stücke
schneiden. Kräuter waschen und grob hacken.

Alle Zutaten mit dem Mixer bis zur gewünschten Konsistenz pürieren,
gegebenenfalls mit ein wenig Honig abschmecken und frisch genießen.