Neuste Ausgabe

Schlaflos durch die Nacht

Kategorie(n): Urbanes, urbano//Themen

Die Botschaft aus dem All ist eindeutig: Es wird bunt und leuchtend, es darf gestaunt werden und mancher wird sich vielleicht auch wundern. Auf jeden Fall werden alle Beteiligten nachtaktiv sein, wenn die Gladbacher Künstler und Kreativen am 10. Mai zur Kulturnacht in Mönchengladbach einladen. Das aktuelle Video mit den bunten Leuchtkugeln, die durch die Stadt schwirren, macht richtig Lust auf die fünfte Auflage einer schlaflosen Nacht.

Überzeugte Planer kommen schon im Vorfeld voll auf ihre Kosten. Beim Studium des Programmheftes stellt sich die erste Frage: Möchten wir in einem Quartier bleiben oder von einem zum anderen wandern? Mit 221 Aufführungen in 143 Veranstaltungen an 42 Orten werden Kunst- und Kulturliebhaber in dieser Nacht jede Menge erleben. Jede Seite im Programmheft  lockt mit Theater, Ausstellungen, Konzerten, Lesungen, Tanz-Aufführungen, Modenschauen, Film und sogar sportlichen Einlagen. Da ist es gut, dass die Wege gekürzt wurden, weil die Kulturnacht mit Eicken, Rheydt, Abteiberg und Altstadt auf vier Quartiere konzentriert wurde, die in gestaffelten Zeitfenstern starten.

Rheydt und Eicken beginnen die Nacht bereits um 18 Uhr. Vom gruseligen Totentanz auf der Orgel der evangelischen Hauptkirche über ein Meerjungenfrauen-Ballett im Pahlkebad und Zauberei in der Stadtbibliothek bis hin zur Weltmusik mit Didgeridoo und Kehlkopfgesang im Studio des Theaters reicht das Spektrum im Quartier Rheydt.

In Eicken feiert die Mode-Designerin Eva Brachten mit einer Open-Air-Show das zehnjährige Bestehen ihres eigenen Labels. Dazu dürfen sich die Besucher auf Kneipenlesungen, Kabarett und Ausstellungen freuen. In der Camdata-Halle an der Martinstraße startet der englische Musiker Peter James Taylor seine Europatournee. Und für diese eine Nacht kommt das PJT Gladbach Gitarrenorchester mit
20 E-Gitarristen unterschiedlicher Musikstile aus der Stadt zusammen.

Die Nachtodyssee beginnt im Quartier Abteiberg um 20 Uhr. Im Alten Zeughaus wird es nostalgisch mit Musik aus den 20ern und 30ern. Die 50- bis 60-Jährigen erinnern sich bei den Songs der 60er und 70er an ihre Jugend und die 30-Jährigen stellen fest, dass sie gestern noch Teenies waren, wenn sie die Bands der 90er wieder hören. Die Filmfiguren-Ausstellung lädt direkt in den Star-Wars-Kosmos ein und wer schon immer wissen wollte, wie man sich nachts im Museum fühlt, der ist im Museum Abteiberg genau richtig.

Von da aus liegt das Quartier Altstadt um die Ecke, das die Waldhausener Straße in ganz neuem Licht präsentiert – mit Licht- und Videoinstallationen. Am Dicken Turm können die Besucher damit sogar selbst die Fassade interaktiv bespielen. Das Museum Schloss Rheydt ist im Alten Kolpinghaus mit dem Poetry Slam ‚Slam the Castle!‘ vertreten. Dazu gibt es im und am Schloss gedrehte Filmclips.
Dass über die Hälfte der Veranstaltungen
zwei oder sogar dreimal wiederholt werden, macht es deutlich einfacher, die Nacht nach persönlichem Gusto zu verbringen. Spontane Geister unter den Besuchern können nun einfach losziehen und sehen, was sie erleben – ohne etwas zu verpassen. Und an den zentralen Quartiers-Infoständen können sie sich noch ganz spontan Tipps holen.

Garnet Manecke

 

Nachtaktiv

10.5.2014 | ab 18 Uhr
Eintrittsband 10 € | ermäßigt 7 €
inklusive Bus-Shuttle

Erhältlich in allen städtischen
Kultureinrichtungen und an den Abendkassen der Veranstaltungsorte.

www.nachtaktiv-mg.de