Neuste Ausgabe

Eiskalte Suppen gegen Sommerhitze

Der Sommer ist die Hochzeit der kalten Erfrischungen. Die Auswahl an Obst und Gemüse aus regionalem Anbau ist jetzt am größten, knackige Salate, saftige Aprikosen und süße Kirschen entfalten ihr volles Aroma auf dem Gaumen. Nur am Herd in der Küche ist es um diese Jahreszeit am ungemütlichsten. Wer die Salate allerdings satthat, kann auch ohne große Hitze Abwechslung auf seinen sommerlichen Speiseplan bringen. Kalte Suppen sind eine leckere Alternative.

Gurken eignen sich besonders gut für die Zubereitung einer erfrischenden, geeisten Suppe. „Sie sind reich an Vitaminen der B-Gruppe, haben viel Vitamin C und E“, sagt Claudia Schlagmann, Marktleiterin des SuperBioMarktes. „Dazu enthalten sie wertvolle Mineralstoffe wie Calcium, Magnesium, Kalium und Zink.“ Mit ihrem hohen Wasseranteil von 95 Gramm auf 100 Gramm Frucht ist die Gurke die Nummer eins, wenn es darum geht, den Wasserhaushalt bei hochsommerlichen Temperaturen zu regulieren. Für eine kühle Suppe ist sie deshalb ideal.

Auch Paprika eignet sich hervorragend für eine kühlende Suppe. „Paprika hat pro 100 Gramm nur 28 Kalorien“, sagt Claudia Schlagmann. Das Nachtschattengewächs beinhaltet vor allem wertvolles Vitamin C und E, Kalium, Magnesium und Calcium.
Gurkensuppe

Zutaten für 4 Personen
2 Schlangengurken
2 Knoblauchzehen
500 g Kefir
frische Minze
4 EL Olivenöl
Saft von einer halben Zitrone
Salz, Pfeffer

Die Gurken schälen, halbieren und die Kerne mit einem Teelöffel entfernen, anschließend die Gurken grob zerkleinern. Knoblauchzehen schälen, Minze waschen und zupfen. Alles zusammen mit dem Kefir in einen Mixer geben und pürieren. In eine Schüssel füllen, Olivenöl und Zitronensaft untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Suppe vor dem Servieren mindestens 30 Minuten kaltstellen, umrühren, nochmals abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen.

Wer mag, kann der kalten Suppe mit gegarten Krabben oder geräuchertem Lachs noch etwas Raffinesse geben.

 

Paprikasuppe

Zutaten für 4 Personen
6 rote Paprikaschoten
1 Zwiebel
3 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
2 EL Zitronensaft
750 ml Gemüsebrühe
150 g Crème fraîche
Salz, Cayennepfeffer
1 Prise Zucker

Die Paprikaschoten halbieren und die Kerne entfernen. Schoten mit der Schnittfläche auf ein Backblech legen und zehn Minuten unter den vorgeheizten Grill im Backofen legen. Sobald die Haut Blasen wirft, herausnehmen, in einen Gefrierbeutel geben, verschließen und abkühlen lassen. Anschließend kann die Haut ganz einfach abgezogen und das Fruchtfleisch in Streifen geschnitten werden.

Zwiebel hacken und in heißem Öl dünsten, Paprikastücke und gehackten Knoblauch dazugeben und fünf Minuten mitdünsten. Den Zitronensaft und die Gemüsebrühe dazugießen und auf kleiner Stufe etwa zehn Minuten kochen. Paprikasuppe mit dem Pürierstab fein pürieren, mit Salz, Cayennepfeffer und einer Prise Zucker würzen. Anschließend mindestens zwei Stunden kühlen lassen. Beim Servieren einen Löffel Crème fraîche dazugeben.

Garnet Manecke