Neuste Ausgabe

Karneval für Fortgeschrittene

Kategorie(n): Kultur//Reisen

Karneval

 

Schon jede Mönchengladbacher Kneipe an Karneval besucht? Und jede Herrensitzung? Dann liefert die Urbano-Redaktion Tipps für ein Karnevalswochenende, wie Sie es noch nicht erlebt haben.

 

Karneval in Venlo
Es dürfte der geografischen und somit auch mentalen Nähe zum Niederrhein geschuldet sein, dass Venlo eine der Hochburgen des niederländischen Karnevals ist. Dass unsere westlichen Nachbarn feiern können, ist ja hinlänglich bekannt. Warum den Oranjes also nicht auch einmal in der Fünften Jahreszeit eine Chance geben? An Rosenmontag sind zum sehenswerten Karnevalszug die Straßen in den Stadtfarben Rot, Blau und Gelb geschmückt. Eine Besonderheit ist sicherlich der Boérebroélof am Veilchendienstag: eine symbolische und traditionelle Bauernhochzeit, die vor dem Rathaus abgehalten wird. Die ganze Stadt verkleidet sich dann in Schwarz und Weiß: die Männer mit Frack, die Frauen mit langem Rock. Gefeiert wird bis in die Nacht in den urigen Venloer Kneipen. Der Schlachtruf? ‚Vastelaovend.‘

www.lustauflimburg.de/venlo

 

Karnevalshits üben in Köln
Jeder kennt den Moment: Der DJ legt den nächsten Hit auf und schon nach wenigen Tönen kocht der Saal – verdammt, ein neuer Karnevalshit und man selbst hat ihn noch nie gehört! Das wäre wohl nicht passiert, wenn man zur Vorbereitung auf die jecken Tage zum Karnevalssingen in die Hauptstadt des Karnevals gefahren wäre: ‚Loss mer singe‘ tourt gewissermaßen durch die Kölner Kneipen, bewaffnet mit den neuesten Karnevalshits und Textblättern. Die Gäste singen, feiern und trinken mit – und stimmen am Ende über den besten Hit der Session 2014/15 ab. Und dass das nicht bloß ein Spiel ist, zeigt das Ergebnis des vergangenen Jahres: Da votierten die meisten für den ‚Kölsche Jung‘ von Brings – und der wurde bekanntermaßen in der vergangenen Session der Hit schlechthin.

Infos und Termine www.lossmersinge.de

 

Kostümlauf in Mönchengladbach-Hardt
Wie reißfest ist das Ganzkörper-Löwenkostüm? Und wie schweißtreibend sind die 5.000 Meter in höchstem Joggingtempo im Prinzessinnen-Outfit? Das sind die Fragen, die sich die Teilnehmer am 34. Hardter Straßen- und Karnevalslauf stellen. Fünf Läufe starten insgesamt an der Gesamtschule Hardt, wohl am interessantesten wird es um 11.15 Uhr, wenn am Vossenbäumchen der Startschuss für den 5-Kilometer-Jedermann-Kostümlauf fällt. Eine schöne Gelegenheit, den Alkohol vom Vorabend auszuschwitzen und das Kostüm einmal in außergewöhnlichem Umfeld zu tragen.

Samstag, 14. Februar
11.15 Uhr
Anmeldung www.lg-moenchengladbach.de

 

Die ‚Immisitzung‘ in Köln
Der Karneval aus Sicht der Zugezogenen – es ist eine höchst informative Form des Spaßes, die das internationale Ensemble der ‚Immisitzung‘ jährlich im Bürgerhaus Stollwerck auf die Bühne bringt. Unter dem Arbeitstitel ‚Jede Jeck is von woanders‘ hat sich vor fünf Jahren eine Gruppe von 15 jungen und jung gebliebenen Kreativen und Künstlern aus aller Welt zusammengefunden. Sie lichten das Multi-Kulti-Leben hierzulande unterhaltsam ab und gießen das Ganze in eine Karnevalssitzung, die es in diesem Format zuvor noch nicht gab. Dabei vereint sie Kabarett, Varieté, Comedy, Satire, Stand-up und bewegt sich auch tänzerisch zwischen den Kulturen. Ziel der ‚Immis‘? Die Integration von Migranten in den Kölner Karneval.

Infos, Tickets und Termine www.immisitzung.de

 

mle