Neuste Ausgabe

Ein neuer Look für die Wand

Kategorie(n): Lebensart, Schöner Wohnen

wohnen

Von Zeit zu Zeit wünscht sich jeder einen neuen Look. Vater des Gedanken können natürlich geänderte Lebensumstände sein. Doch meist hat man sich am Altbewährten schlichtweg ’sattgesehen‘ oder sich spontan in einen neuen Trend so verliebt, dass man ihn einfach haben muss. Klingt in Ihren Ohren nach Gründen für einen ausgiebigen Shopping-Bummel? In diesem Fall ist jedoch nicht der Kleiderschrank das Objekt der Veränderung, sondern die Wohnung. Schließlich sind die eigenen vier Wände die größte Spielwiese, um dem individuellen Stil und Geschmack Ausdruck zu verleihen.

Im Laufe der letzten Jahre sind vor allem die Wandflächen immer mehr in den Fokus der kreativen Gestaltung gerückt. „Weiße Raufaser als Hintergrund für Bilder oder Möbelstücke war gestern – heute wird die Wand selbst zum Eyecatcher“, weiß auch Philipp Reugels von Reugels + Lenzen. „Vor allem bei den Tapeten eröffnen sich mehr und mehr Gestaltungsmöglichkeiten – und genau wie in der Mode-Branche sind auch hier immer neue Trends zu beobachten.“

Wohnliche Illusionen
Ich glaub‘, ich steh‘ im Walde – oder am Strand, im Dschungel, im Blumenstrauß, oder, oder. Das mag sich so manch einer denken, der sich eine der aktuellsten Entwicklungen in die Wohnung zaubert. Das kann auch der Gestaltungsfachmann bestätigen: „Fototapeten sind wieder absolut in. In jüngster Vergangenheit hat die Drucktechnik einen erstaunlichen Sprung gemacht, sodass die Motive inzwischen extrem realistisch wirken.“ Natürlich seien sie aber auch recht auffällig und sollten dementsprechend große Räume zieren und nicht mit der Möblierung konkurrieren, ist Philipp Reugels einzige Einschränkung.

Aber auch florale Muster von dezent bis opulent sind nach wie vor sehr beliebt. Hier treten jedoch die grellen Farben in den Hintergrund und sind schon fast schlichter Eleganz gewichen. Grau, Beige, Weiß oder ganz neu ‚Greige‘ – eine Mischung aus Grau und Beige – dominieren das Angebot. „Kein Wunder, diesen Nuancen wohnt immer eine gewisse Gemütlichkeit inne“, ergänzt der 32-Jährige. Außerdem wirken Blüten und Blätter sehr filigran und sind gut mit anderen Farben kombinierbar.

Natürlichkeit im Fokus
Den direkten Gegensatz dazu bildet der sogenannte Loft- oder Fabrik-Style. Er arbeitet mit realistischen Abbildungen von Backstein- und Betonmauern, die einen recht rauen Charme versprühen. Wem das doch zu ‚kühl‘ sein sollte, der kann auf eine riesige Palette an Holz- oder Naturstein-Optiken zurückgreifen.

Übrigens: All diese Motivtapeten seien inzwischen auch leicht anzubringen, kann Philipp Reugels beruhigen. „Meist sind Tapeten nun auf Vlies- anstatt auf Papierrücken gedruckt, was ihre Verarbeitung selbst für Laien ohne Vorkenntnisse deutlich vereinfacht.“

Auch seine ganz persönlichen Designhighlights verrät er gerne. Sie stehen ganz unter dem Motto ‚ökologisch wertvoll‘. „Das Bewusstsein für Ökologie und Nachhaltigkeit erobert inzwischen auch unsere Branche – sowohl auf dem Boden als auch an der Wand. Rasch Tapeten hat gerade eine neue Kollektion präsentiert, bei der Naturwerkstoffe wie Gras, Kork und Granulat zum Einsatz kommen.“ In diesem Fall ziert also nicht nur ein täuschend echter Nachdruck die Wand, sondern das tatsächliche Material. Besonders schön: Bei diesen Tapeten können auch mit metallischen Farben wie Gold, Bronze oder Silber faszinierende Highlights gesetzt werden.

www.reugels-lenzen.de