Neuste Ausgabe

Weiter durch Bildung

Kategorie(n): Kultur//Reisen

Man lernt nicht für die Schule, sondern fürs Leben. In jungen Jahren vielleicht noch mit Schulterzucken recht achtlos hingenommen, gewinnt dieser Satz immer mehr an Bedeutung, je weiter man selbst im Leben vorankommen möchte. Denn, neugierig zu bleiben und immer mehr wissen zu wollen, macht sich oft doppelt bezahlt. Man bleibt nicht nur geistig fit, sondern kann auch die Karriereleiter Schritt für Schritt erklimmen.

Vor allem auf beruflicher Ebene ist es heutzutage fast unerlässlich, regelmäßig seinen Horizont zu erweitern und sich immer auf dem aktuellsten Stand zu halten. Dazu gehört natürlich, die technische Entwicklung zu beobachten und sie zu beherrschen. Darüber hinaus ist es sehr ratsam, seine Sprachkenntnisse auszubauen oder zumindest das alte Schulwissen hin und wieder aufzufrischen. Die einen besuchen hierzu spezielle Abendkurse, andere nutzen Urlaube und Wochenenden, um im Ausland – also direkt vor Ort – durch die Kommunikation mit Muttersprachlern zu lernen. Dritte kombinieren beide Formen und buchen richtige Studien- und Sprachreisen, bei denen sie das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden.

Doch das sprachliche Können ist eigentlich nur ein kleiner Aspekt des großen Bereichs ‚Fort- und Weiterbildung‘. Auch im Beruf selbst kann man sich immer weiter qualifizieren und spezialisieren. Manchmal ist es sogar nötig, komplett umzudenken und in ganz andere Arbeitswelten einzutauchen. Mal ist man durch betriebliche Umstrukturierungen oder gesundheitliche Veränderungen dazu gezwungen, mal möchte man den Karrieresprung wagen, meist jedoch möchte man überhaupt wieder in den Berufsalltag einsteigen oder sich neuen Herausforderungen stellen. Hierzu bieten viele Einrichtungen diverse Programme. Einen höheren Schulabschluss zu erreichen oder per Fernstudium den akademischen Titel zu erhalten, sind da erst der Anfang – auch einen völlig neuen Beruf kann man erlernen oder sich innerhalb des gewohnten Umfelds neue Kompetenzen und Bereiche zu eigen machen.Weiter durch Bildung

Finanzielle Unterstützung
Was viele Menschen jedoch nicht wissen, ist, dass es für ihren Wunsch voranzukommen, unterschiedlichste Fördermöglichkeiten und unterstützende Maßnahmen gibt. So ist es im Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz sogar festgeschrieben, dass sich Arbeitnehmer aus Unternehmen mit mindestens 10 Angestellten bis zu fünf Tage für eine berufliche oder politische Weiterbildung im Jahr freistellen lassen können. Ihr Lohn läuft dann für die Dauer dieses Bildungsurlaubes wie gewohnt weiter. Des Weiteren gibt es die Bildungsprämie, einen ‚Gutschein‘, der für Lehrgänge, Prüfungen oder Zertifikate und alle sonstigen Weiterbildungen, die der beruflichen Fortbildung dienen, genutzt werden kann.

Vor allem an Menschen, deren Arbeitsmarktchancen eher unsicher sind, richten sich die sogenannten Bildungsschecks, ein zentrales Angebot zur Fachkräfte-
sicherung. Mit ihnen erhalten sowohl die Beschäftigten als auch die Unternehmen einen gewissen Zuschuss zu den Weiterbildungskosten. Gefördert werden hier hauptsächlich Sprachkurse, EDV-Schulungen, Lern- und Arbeitstechniken. Welche Möglichkeiten nun genau offenstehen, das wissen viele Beratungsstellen wie die VHS, die Industrie- und Handelskammer und natürlich auch die Bundesagentur für Arbeit.

 

LINKS

www.bildungsurlaub.de
www.weiterbildung.de
www.arbeit.nrw.de
www.bildungspraemie.info