Neuste Ausgabe

Kultur trifft Kulinarik

Mehr als nur ein Café. Wohl jeder mag diese kleinen Läden, die eigentlich für Essen und Trinken gemacht sind, die aber manchmal zur Bühne werden – für kleine Lesungen, Konzerte oder sonstige Aufführungen. Die Urbano-Redaktion nennt einige dieser besonderen Adressen.

Nena im Lax Legere?

Nena oder Morrissey – ein kleines Café-Konzert mit einem von den beiden. „Das wäre es“, sagt Daniela Pierzchala und lacht: „Man wird ja wohl mal träumen dürfen!“ Und ins Träumen gerät man im ‚Lax Legere‘ schnell: Ein Lädchen, das eingerichtet ist wie ein gemütliches Wohnzimmer im Altbau, dazu überall schöne ‚Stehrümchen‘, leckerer Kaffee und Sandwiches sowie eine freundliche Bedienung – seit gut einem Jahr lässt sich in diesem herrlichen Café an der Wallstraße wunderbar vom Alltag abschalten. Vor allem dann, wenn die ohnehin schon gemütliche Atmosphäre durch einen Swing-Jazz-Abend, eine Oscar Wilde-Lesung oder ein Jazzkonzert weiter aufgelockert wird. Im Oktober gibt es hier eine Wilhelm-Busch-Lesung, später dann eine über Anne Frank und die Brüder Grimm, der Gladbacher Liedermacher Lemmy Lehmann wird kommen, darüber hinaus stehen immer wieder kleinere ‚Hut-Konzerte‘ an. Und wer weiß – vielleicht schaut ja irgendwann auch mal Nena vorbei. Eines steht auf jeden Fall fest: Auf einen leckeren Kaffee darf sie sich definitiv freuen!
Lax Legere | Wallstraße 17 | MG | facebook.com/laxlegere

Krimilesung im Himmlischen Café

Wohl jeder, der einmal bei einer Lesung war, weiß, dass man einem Buch, seinen Protagonisten und auch dem Autor nie so nahe- kommen kann wie bei einer solchen Veranstaltung. Oft reichen ein Tisch, eine Leselampe und ein Glas Wasser oder Wein – und derjenige, der eine interessante Geschichte zwischen zwei Buchdeckel gebracht hat, fühlt sich wohl und kann loslegen. Im vor knapp fünf Jahren eröffneten ‚Ingrids Himmlisches Café & Weinstube‘ finden immer wieder solche Lesungen statt und das hübsch eingerichtete und zentral an der Glehner Kirche gelegene Café bietet einen gemütlichen Rahmen für solche Veranstaltungen. Hier, wo man sich morgens zum leckeren Frühstücksbüffet, später zum kleinen Mittagstisch und hausgemachten Kuchen trifft, sitzen abends immer wieder mal Buchautoren, um aus ihren neuesten Werken vorzulesen. So am Freitag, den 9. Oktober, wenn sich Krimiautorin Kerstin Lange die Ehre gibt und aus ihren Büchern ‚Rebenfluch‘ und ‚Riesling und ein Mord‘ liest – passenderweise besteht die Möglichkeit, den Gaumen mit einer Weinbegleitung und einer Vesperplatte mit Schinken und Käse zu verwöhnen.
Ingrids Himmlisches Café & Weinstube | Pankratiusplatz 1 Korschenbroich-Glehn | ingrids-himmlisches-cafe.de

Alles möglich in der Kulturküche

Irgendwie trendy, aber irgendwie auch ganz normal – das ist die Kulturküche mitten im Herzen von Mönchengladbachs Altstadt. Trendy, weil die Leute hier Getränke wie Club Mate oder KulturkücheRhabarberschorle bestellen und dazu frisch belegte Fladenbrotecken oder vegetarischen Bulgursalat essen. Und normal, weil dieser Laden Gladbach-typisch unaufgeregt daherkommt. „Hier ist wirklich jeder willkommen“, sagt Lara Valsamidis vom Kulturküche-Team. „Ob Nachbarn, Kulturinteressierte, Familien, Studenten und Menschen allgemein, mit und ohne Behinderung.“ In gut zwei Jahren Bestehen hat die Bühne einige Konzerte, Lesungen oder sonstige Auftritte mitgemacht. „Das Veranstaltungsprogramm wird bewusst abwechslungsreich und heterogen gestaltet“, sagt Valsamidis. Und so war NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft ebenso schon da wie ‚Hassprediger‘ und Comedian Serdar Somuncu. Es gab Poetry Slams, Filmvorführungen, Konzerte mit Jeff Beadle, Juri oder Joscho Stephan und es gibt regelmäßig den von Borussia-Stadionsprecher Torsten Knippertz moderierten Kitchentalk mit wechselnden Gästen jeder Couleur. Am 25. Oktober steht zum Beispiel ein charmant-humoristischer Nachmittag mit ‚Feine Herbe‘, einer siebenköpfigen s(w)ingenden Männergruppe, an. Valsamidis: „Es gibt so viele spannende Künstler, wir sind gespannt, was noch kommt!“
Kulturküche | Waldhausener Straße 64 | MG | kulturkueche.com

Cash und Spanferkel im Sabo

Den thematischen Spagat zwischen Kunst und Kulinarik findet man in diesem schönen Lokal in Kempen-St. Hubert bereits im Namen: Das ‚Art und Café Sabo Design‘ liefert reichlich Reize für Augen und Gaumen. Im Kunstcafé kann man zum Beispiel nicht nur herausragend opulent frühstücken, Flammkuchen oder den hausgebackenen Kuchen genießen, sondern sich auch in der Galerie von interessanten Ausstellungen von Bildern und Skulpturen berieseln lassen. Und immer wieder treten hier auch Künstler auf. Am 2. Oktober etwa spielt die Band Johnny Cash Experience, und das Sabo wäre nicht das Sabo, wenn es hier nicht auch etwas für den Gaumen gäbe: Zur Musik des legendären ‚Man in Black‘ wird deftiges Spanferkel serviert.
Art und Café Sabo Design | An Eulen 7 | Kempen | sabodesign.de

Weitere Tipps zu Kultur & Kulinarik

Waldhaus 12 e.V.
Eickener Straße 14 | MG | waldhaus12ev.de

Theatercafé Linol
Odenkirchener Straße 78 | MG | theater-kr-mg.de

Zirkus Messajero
Sophienstraße 17 | MG | messajero.com

Bei Susanne
Engelblecker Straße 326 | MG | bei-susanne-neuwerk.de

Kult + Genuss
Wilhelm-Strauß-Straße 65 | MG | kultundgenuss.de

Restaurant Four Senses
Korschenbroicher Straße 170 | MG | four-senses.restaurant