Neuste Ausgabe

Wo der Fan im Rudel guckt

Kategorie(n): urbano//Themen

Ganz Gladbach soll eine einzige Fankurve werden. Das ist eigentlich ganz leicht, wenn sich Nachbarn, Vereine und Clubs zusammentun und ihre Straße, ihr Vereinsheim oder das ganze Viertel in den Farben der WM schmücken. Da darf neben Schwarz-Rot-Gold auch ruhig japanisches Rot-Weiß neben kanadischem Blau-Weiß-Rot oder brasilianischem Blau-Gelb-Grün strahlen. 

Wer seine Straße dekoriert hat, sollte zur Kamera greifen und die Gemeinschaftsleistung in Bildern festhalten. Jetzt nur noch zehn der Fotos aus verschiedenen Blickwinkeln, auch solche mit den Konterfeis der Dekorateure, per Email mit Namen des Ansprechpartners, Adresse, Telefonnummer und Email sowie dem Namen der Straße, des Vereins oder Viertels per Email an ‚johnen@spocht-frei.de‘ senden. Wer dabei den Einsendeschluss am 27. Juni beachtet und Fortuna auf seiner Seite hat, kann sich mit ein bisschen Glück über den Gewinn einer Open Air Fußball-Party mit Freigetränken, Grillgut und toller Partystimmung freuen.

www.spocht-frei.de

Südamerikanisches Temperament auf dem Kapuzinerplatz
Zum einsamen Alleingucken in Gesellschaft einer Tüte Chips ist aber niemand verurteilt. Dieses harte Schicksal erspart die große Fanmeile am Kapuzinerplatz den Gladbachern. Ab. 26. Juni, 11 Uhr beginnt dort das Fußballfest. Alle Spiele werden live übertragen. Schon drei Stunden vor Anpfiff aber beginnt das Programm mit Musik von Rock über Folk, Indie, Jazz, Swing, Funk und Soul bis hin zum Big-Band-Sound.

An den drei Spieltagen, an denen im Borussia-Park der WM-Ball rollt, treten auf der Bühne Musiker und Tänzer der spielenden Länder auf. So kann man sich im Zentrum Mönchengladbachs fühlen als wäre man gerade in Rio de Janeiro, in Paris oder Sydney. Im Team der Moderatoren, die die Shows mit dem südamerikanischen, französischen, australischen und deutschen Klangmix begleiten, ist auch Günter vom Dorp, der Macher der Sommermusik auf Schloss Rheydt. Für die jüngsten Besucher gibt es einen kleinen Soccer-Court, auf dem die eigene Spieltechnik ausprobiert werden kann.

Wer die Gesellschaft der Mitgucker überschaubar liebt, der ist im Theater im Gründungshaus (TiG) richtig. Zur Weltmeisterschaft der Herren gab es die Generalprobe für die Übertragung der Spiele. Auch bei der Frauen-WM ist das TiG vorne mit dabei. „Im Bistro werden die Spiele der deutschen Mannschaft auf dem Großbildschirm übertragen“, sagt Gabriele Niemöller vom TiG. Das hat den Vorteil, dass die großen Panorama-Fenster bei gutem Wetter geöffnet werden können und so genügend Luft für spontane Gefühlsausbrüche jubelnder Fans ist.

In Rheydt wird aus der Bahnhofstraße zu jedem Heimspiel der Borussia eine Fanmeile. Ehrensache für Wirt Reinhold Biewald vom Töff Töff, dass seine Gäste alle Spiele bei ihm sehen können. Zwei Häuser weiter schaltet auch das Team von Meyer’s Extra den Fernseher ein, wenn die deutsche Frauenmannschaft aufläuft.

Auch die Viersener brauchen auf Rudelgucken nicht zu verzichten. Conny’s Come In auf der Nettetaler Straße im Stadtteil Boisheim bleibt sich treu und wird zu allen Spielen der deutschen Nationalmannschaft sowie zum großen Finale am 17. Juli zum Fußballzentrum Viersens. Garnet Manecke

Tickets, Tanz und Tore
Wer mit anderen Fans auf dem Kapuzinerplatz im Rudel gucken möchte, darf sich auf das bunt gemischte Programm freuen. Die ‚perfekte (Begeisterungs-) Welle‘ wird im Anschluss an das erste Spiel der deutschen Nationalmannschaft am 26. Juni durch die Band ‚Juli‘ ausgelöst. Wenn Sie live bei einem der Spiele dabei sein möchten, können Sie sich eines der begehrten Tickets in den Borussia-Fanshops im Borussia-Park oder im Marienhof sowie bei Ticket Service Keimes sichern. Die Begegnung Frankreich gegen Deutschland am 5. Juli ist bereits ausverkauft. Weitere Informationen zum Ticketing und zum Programm der ‚FIFA Frauen-WM Fanmeile‘ erhalten Sie auch unter www.moenchengladbach.de oder an der Hotline der Stadt unter Fon 02161.252011.