Neuste Ausgabe

Ein Saisonabschluss, der Vorfreude schürt

Kategorie(n): Allgemein, Borussia Direkt, Sport

Als in Darmstadt der letzte Pfiff des Schiedsrichters die Bundesliga-Saison für die Fohlenelf beendet, sind alle in Feierlaune. Die Spieler feiern noch vor Ort und im Motto-Shirt das glückliche Ende einer turbulenten Spielzeit: „Hallo Europa! Wir sind wieder da.“

Saisonabschluss Borussia Mönchengladbach

Durch das 2:0 hat Borussia am letzten Spieltag endlich den in der Rückrunde lange ersehnten Auswärtssieg eingefahren – Platz vier in der Abschlusstabelle und damit die Play-off-Spiele für die Champions League waren ja bereits einen Spieltag vorher so gut wie sicher. Und so geht es für die Borussen zwei Tage nach dem letzten Spiel gut gelaunt auf Fohlentour in die Schweiz.

Denn so ganz vorbei ist die Saison für die Mannschaft von Trainer André Schubert dann doch noch nicht. Am Pfingstmontag landen die Fohlen in Luzern, und gleich bei einem der ersten Termine, einer Autogrammstunde in einem Einkaufscenter, warten mehrere Hundert Menschen auf die Borussia-Abordnung. Die Schweizer entpuppen sich als tolle Gastgeber und viele als Borussia-Fans, die natürlich vor allem an den Schweizer Spielern des VfL interessiert sind. So wird ein Stadtrundgang durch Luzern zum Selfie-Marathon. Weitere Stationen der Tour waren Zürich, wo die Mannschaft unter anderem dem FIFA-Museum einen Besuch abstattet, und St. Gallen am Bodensee.

Nach dem letzten Pflichtspiel der Saison noch einige Tage mit der Mannschaft auf Reisen zu gehen und dabei die Fans zu besuchen, ist bei Borussia schon fast Tradition. Und die Schweiz war auch nicht ganz zufällig als Ziel ausgesucht worden. „Wir verzeichnen in den vergangenen Jahren ein stetig ansteigendes Interesse aus der Schweiz an Borussia Mönchengladbach und natürlich an unseren Schweizer Spielern. Dieser Nachfrage wollen wir mit der Fohlentour in die Schweiz gerecht werden“, hatte Borussias Geschäftsführer Stephan Schippers erklärt, als die Reisepläne bekannt gegeben wurden.

Nach der Woche in der Schweiz mit vielen PR-Terminen, Autogrammstunden, Fanbegegnungen und zwei Freundschaftsspiel-Siegen gegen eine verstärkte U21 des FC Luzern (6:1) und eine Auswahl des FC St. Gallen und der Future Champs Ostschweiz (2:1) verabschieden sich die Borussen dann in den wohlverdienten Urlaub – zumindest die, die nicht mit ihren Nationalmannschaften an der EM in Frankreich teilnehmen.

Trainingslager erneut am Tegernsee
Längst laufen die Planungen für die kommende Saison und die Vorbereitung auf die Spielzeit 2016/2017. Am Montag, 27. Juni, wird Trainer André Schubert seine Schützlinge zum Trainingsauftakt begrüßen, nach den standardmäßigen Untersuchungen und einem Laktattest stehen die Profis dann am 29. Juni zum ersten Mal wieder auf dem Trainingsplatz.

Die ersten Testspiele wird die Fohlenelf voraussichtlich am Samstag, 2. Juli, sowie Samstag, 9. Juli, bestreiten. Gegen wen, wird sich in Kürze entscheiden. Bevor sich die Fohlenelf vom 16. bis 22. Juli im Sommer-Trainingslager in Rottach-Egern am Tegernsee auf die kommende Saison vorbereiten wird, nimmt sie an der
52. Auflage des Uhrencups in der Schweiz teil. Borussia absolviert im Rahmen des Turniers zwei Spiele. Am Mittwoch, 13. Juli (19.30 Uhr), trifft sie im Stadion Brühl in Grenchen auf Young Boys Bern, ehe sie am Freitag, 15. Juli (19.30 Uhr), in der Tissot Arena in Biel gegen den FC Zürich antritt.

Nach ihrer Rückkehr aus dem Trainingslager wird die Fohlenelf noch einige weitere Testspiele absolvieren. Am Dienstag, 2. August, steht zum Beispiel die Saisoneröffnung beim Drittligisten Chemnitzer FC an, weitere Gegner und Spielorte werden noch festgelegt.

Die Auslosung für die Champions League-Play-offs geht am 5. August im schweizerischen Nyon über die Bühne. Dann steht schon der erste Saisonhöhepunkt an: Am 16./17. August und 23./24. August steigen die Champions-League-Play-offs. Dazwischen findet die erste Hauptrunde im DFB-Pokal statt. Der erste Bundesliga-Spieltag der neuen Saison steigt am 26. bis 28. August. Die Vorfreude ist jetzt schon groß.

Info
www.borussia.de
www.facebook.com/borussia.mg
www.twitter.com/borussia