Neuste Ausgabe

Schweden-Happen zum Sommerausklang // September 2016

Unbenannt7

Es sind Eindrücke aus der Literatur und der TV-Traumfabrik, die unser aktuelles Bild vom Urlaubsland Schweden prägen: Also die kauzigen Typen, mit denen sich die Hauptfi guren der Schriftstellerin Astrid Lindgren herumschlagen müssen – die unsterbliche Pippi Langstrumpf und der blonde Lausbube Michel aus Lönneberga. Oder es sind die schönen Menschen in und bei Stockholm aus den 60 TV-Produktionen der Inga-Lindström-Reihe. Nicht zu vergessen die schwermütige Düsternis, die auf dem TV-Schirm das Ystad von Henning Mankells weltberühmtem Kommissar Wallander umwabert.

Doch neben den Eindrücken der medialen Traumwelt hat sich Schweden inzwischen auch auf dem Gebiet des Designs einen handfesten guten Ruf erarbeitet. Zeitlose Möbelstücke, geradlinige Form- und Farbensprache, Funktionalität in jedem Detail auch dafür steht das skandinavische Land, dessen 450.000 Quadratkilometer Fläche im Norden deutlich über den Polarkreis hinaus bis Kiruna ragen. Seine neun Millionen Einwohner leben vorwiegend in einem Dutzend bemerkenswert unterschiedlicher Städte, die nicht nur durch ihre Naturvielfalt mit ursprünglichen Landschaften und magisch leuchtenden Polarlichtern überzeugen, sondern auch einen interessanten Mix aus Kultur und Shopping bieten. Wir haben für Sie eine Kollektion besonders sehenswerter Schweden-Happen zusammengestellt, serviert in besonderen Orten und Regionen.

Göteborg und Westschweden

Die lebendige Universitätsstadt lockt unter anderem mit ihrer riesigen Markthalle. Dieses Jahr kommt die ‚Gotenburg Green World‘ dazu, eine internationale Gartenbauausstellung mit allem, was das Gärtnerherz erfreut. Generell ist hier noch das Flair einer unkomplizierten, gemütlichen Arbeiterstadt lebendig, das großen Messen, Sport- oder Kulturereignissen sowie Musikveranstaltungen besondere Atmosphäre verleiht. Von ihr können auch Shopping-Reisende ein Liedchen singen, wenn sie einmal die spannende Mischung aus malerischer Innenstadt und modernen Einkaufszentren erleben durften. Darüber hinaus werden Hummer-Safaris angeboten, ebenfalls Kajaktouren hinaus aufs offene Meer. Ein gar nicht wirklich geheimer Geheimtipp sind die Rundreisen zu Wasser – ab Göteborg durch den Göta-Kanal, vorbei an Småland und über zwei Seen bis Stockholm und zurück!

Malmö und die südschwedische Provinz Skåne

Malmö ist stolz auf den zentralen Platz ‚Lilla Torg‘, der als Wohnzimmer der Stadt bezeichnet wird mit seinen Kneipen, Cafés und Restaurants. Hier muss man sich einfach wohlfühlen, auch wenn die Stadt streng genommen nicht unbedingt als typisch schwedisch bezeichnet werden kann. Irgendwie ist sie trotz einer malerischen Altstadt multikultureller, moderner, ungezwungener. Und spätestens seit Malmö als Austragungsort des Eurovision
Song Contests durch die Medien ging, findet es auch in gängigen Reiseführern mehr Beachtung. Aber wer auf der Suche nach ‚hippen‘, schwedischen Designstücken und Modelabels ist, sollte den freundlichen Ort schon längst auf dem Schirm haben.

Stockholm und Mittelschweden

Die 700 Jahre alte Hauptstadt, Sitz der Königsfamilie, quillt über vor Sehenswürdigkeiten, gelegen auf 14 Inseln. Das ‚Venedig des Nordens‘ mit dem Schloss, mit seiner malerischen Altstadt Gamla Stan und den unzähligen Geschäften voller Kunsthandwerk, Mode und Leckereien wie den typischen Zimtschnecken lässt sich gut übers Wasser erkunden. Die Insel Djurgarden, Schloss und Garten Rosendal – ein Gedicht von einer Metropole. Hier verbrachte Astrid Lindgren den größten Teil ihres Lebens – aber die nahe Geburtsstadt Vimmerby ist ihrem Vermächtnis gewidmet: Hier gibt es Lindgrens Welt, nachgestellt mit Theater und Themenpark, zu dem Orte wie die Mattisburg, der Kattultshof und die Villa Kunterbunt gehören. Ebenfalls in Mittelschweden: Der Schlosspark Wanas samt Kunstmuseum mit Werken von Rembrandt und Rubens sowie einem Skulpturenpark mit über 40 Arbeiten unter anderem auch von Per Kirkeby, Roxy Paine und Yoko Ono.

Kurzum: Unberührte Naturschönheiten und eindrucksvoll fl ackernde Nordlichter treff en auf freundliche Menschen, Kunst, Kultur und weltliche Genüsse der Kulinarik und Einkaufsfreuden. Wer sich von diesem Land einmal hat begeistern lassen, freut sich, wenn ihn Freunde daheim mit „Alter Schwede“ begrüßen.

Peter Lamprecht