Neuste Ausgabe

Summ, summ, summ … // Juli – August 2017

Kategorie(n): Lebensart, Schöner Wohnen

Pflanzenkraft

So sehr wir auch den Sommer lieben, er hat auch seine Schattenseiten – meist in Form von lästigem Ungeziefer. Klar, Schmetterlinge, Hummeln und Bienen sind immer gern gesehene Gäste, aber Mücken, Fliegen oder Ameisen treiben einen oft an den Rand der Verzweiflung. Trotzdem ist und bleibt die ‚chemische Keule‘ das letzte Mittel, da man ja den nützlichen oder lieb gewonnenen Insekten nicht schaden möchte. Wie gut, dass schon einfache Hausmittel nicht nur lästigen Plagegeistern vorbeugen, sondern zugleich auch äußerst praktisch wie dekorativ sein können.

Pflanzenkraft
Als absolutes Insekten-Wundermittel gilt nach wie vor der Lavendel. Seine duftenden Blüten ziehen nützliche Insekten wie Bienen, Hummeln oder Schmetterlinge an – Mücken hingegen halten sie eher ab. Auch ein einfaches Küchenbasilikum kann Wunder wirken, da seine ätherischen Duftstoffe von Fliegen und Mücken als äußerst unangenehm empfunden werden. Mücken können Sie übrigens auch mithilfe von Tomatenpflanzen bekämpfen. Wenn Sie ein paar ihrer Blätter klein schneiden und in einer Schale aufstellen, werden die lästigen Blutsauger das Weite suchen. Wer glaubt, gegen Ameisen sei kein Kraut gewachsen, hat noch nichts von der Wirkung der Pfefferminze gehört. Stellen Sie einfach einen Topf mit der aromatischen Gewürzpflanze auf.

Zitruswunder
Mücken und Fliegen hassen den Duft von Zitrusfrüchten – schon eine halbe aufgeschnittene Zitrone auf der Fensterbank kann Wunder wirken. Hübscher anzusehen und gleichzeitig auch noch ein Paradies für Bienen und Hummeln sind kleine Zitrusbäume, die auch für den Menschen angenehm duften.

Rauchzeichen
Inzwischen gibt es auch im Handel einige Räucherstäbchen, die störende Insekten fernhalten. Allerdings hat getrockneter Salbei die gleiche Wirkung – einfach ein paar zerriebene Blätter in einer feuerfesten Form anzünden, aufstellen und die Ruhe genießen.

Duft und Licht
Aromalampen sehen meist sehr dekorativ aus, sorgen für ein angenehm duftendes Raumklima und können mit dem richtigen Öl befüllt Insekten vertreiben. Besonders wirksame ätherische Sorten sind Citronella, Zimt, Rosmarin, Lavendel, Lorbeer, Eukalyptus oder Nelke. Kleiner Tipp: Ein Duft alleine wirkt schnell langweilig, werden Sie also selbst kreativ und mischen die einzelnen Sorten nach Belieben.

Auf einen Blick

  • Basilikum – Der Fliegen- und Mückenschreck
  • Lavendel – Hält lästiges Ungeziefer fern
  • Pfefferminze – Das beste Mittel gegen Ameisen
  • Tomaten – Die Blätter halten Mücken fern
  • Zitrus – Der Duft vertreibt Ungeziefer

Laura Dietel

Nach oben //