Neuste Ausgabe

Vorsorge lohnt sich! // November 2017

Kategorie(n): Allgemein

Das Jahr neigt sich dem Ende, das letzte Quartal hat bereits begonnen. Vereinbaren Sie einen Vorsorgetermin bei Ihrem Zahnarzt und sichern Sie sich noch Ihren Bonus für 2017.

Durch regelmäßige Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt profitieren Sie gleich doppelt: Sie schützen Ihre Zähne vor Karies und beugen Zahnfleisch- und Zahnbetterkrankungen vor. Frühzeitig erkannt bleiben neue Löcher klein und Entzündungen können besser und nachhaltiger behandelt werden. Ein großes Plus für Ihre Gesundheit.

Die regelmäßigen Untersuchungen werden in Ihrem Bonusheft vermerkt. Durch den Nachweis der Vorsorgeuntersuchungen erhöht sich der Zuschuss der Krankenkassen zum Zahnersatz um  bis zu 30 Prozent. Ein dickes Plus für Ihren Geldbeutel.

Wie verläuft eine Vorsorgeuntersuchung?

Zunächst  werden  die  Zähne,  das Zahnfleisch, der Mund und die Kiefer ein- gehend untersucht. Falls erforderlich, werden Röntgenbilder angefertigt. Einmal jährlich bezahlt die Krankenkasse die Zahnsteinentfernung. Alle zwei Jahre darf der PSI, ein Sondierungstest zur Parodontitis-Früherkennung, erhoben werden. Die Befunde werden besprochen und eventuell notwendige Maßnahmen erklärt. Die Vorsorgeuntersuchung sollte halbjährlich durchgeführt  werden.

Kinder ab dem sechsten Lebensjahr und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr soll- ten halbjährlich am Individualprophylaxe- Programm (IP-Programm) teilnehmen, das verschiedene Maßnahmen zur Verhütung von Zahnerkrankungen beinhaltet.

Was ist das Bonusheft?

Das Bonusheft trägt im Amtsdeutsch den Titel ‚Nachweisheft zur Erlangung des Bonus beim Zahnersatz‘. Wer die Vorsorgeuntersuchungen regelmäßig in Anspruch nimmt, handelt im Sinne seiner eigenen Gesundheit. Mögliche Schäden werden früh erkannt und sparen so dem Gesundheitssystem Geld. Die Krankenkassen bedanken sich dafür mit einem höheren Zuschuss zum Zahnersatz. Der Bonus, der gewährt wird, ist gestaffelt:

  • Versicherte, die fünf Jahre lang die Vorsorgeuntersuchungen lückenlos nach- weisen können, erhalten von ihrer gesetzlichen Krankenkasse 20 Prozent mehr Zuschuss zum
  • Können die Kontrolluntersuchungen zehn Jahre lückenlos nachgewiesen werden, erhöht sich der Bonus auf 30 Prozent.

Was kostet die Vorsorge?

Die Kontrolluntersuchungen sind für Erwachsene zweimal jährlich zuzahlungsfrei. Auch die Kosten für die Vorsorgebehandlungen nach dem IP-Programm für Kinder und Jugendliche werden von der Krankenkasse   übernommen.   Durch die regelmäßige Vorsorge behalten Sie Ihr Lächeln – auch bei den Kosten.

WIE FÜHRE ICH DAS BONUSHEFT

  • Unter 18-Jährige gehen halbjährlich zur Vorsorge- untersuchung (IP-Programm)
  • Erwachsene gehen mindestens einmal, besser zweimal im Kalenderjahr zur Vorsorgeuntersuchung
  • Lassen Sie Ihr Bonusheft bitte abstempeln
  • Bonusheft gut aufbewahren
  • Bonusheft der Krankenkasse vorlegen, wenn Zahnersatz notwendig wird


Ihr Georg Stähn

Zahnarztpraxis
Neusser Straße 277
41065 Mönchengladbach
Telefon 02161.603237
www.zahnarztstaehn.de