Neuste Ausgabe

Tipps und Tricks gegen müde Beine // November 2017

Kategorie(n): Allgemein

Das Gefühl von  müden,  schmerzen-  den   und   oft   geschwollenen   Beinen ist ein bekanntes Anzeichen für eine nicht intakte Venenaktivität. Besonders Frauen leiden darunter, was meist auf eine Venen- und Bindegewebsschwäche zurückzuführen ist. Doch auch fast 30 Prozent der Jugendlichen sind betroffen. Venenleiden sind ernst zu nehmen, denn schwache Venen können sich zu Krampfadern ausbilden oder gar zu einer Thrombose führen.

Ursachen für Venenprobleme und  schwere, müde  Beine  sind  hauptsächlich Bewegungsmangel sowie einseitige Belastung: langes Sitzen im Büro, Auto- fahren, Flugreisen oder stundenlanges Sitzen am Computer. Es fehlt die  Aktivität. Das Ergebnis sind schwere Beine. Bewegung ist für die Gesundheit der Venen entscheidend. Sie müssen arbeiten, um intakt zu bleiben, damit sie die Aufgabe, das verbrauchte Blut aus den Extremitäten wieder hinauf zum  Herzen  zu pumpen, täglich absolvieren können. Dabei hilft die Beinmuskulatur entscheidend mit, was Bewegung so  wichtig  macht.

Menschen mit Venenproblemen sollten zu lange Sonnenbäder und Saunagänge vermeiden. Allen Venengeplagten sei vielmehr empfohlen, tagsüber Kompressionsstrümpfe zu tragen. Diese helfen durch den äußeren Druck auf die Gefäße den Venenklappen bei der Arbeit.

Im  Sanitätshaus  Renovatio beraten wir Sie gerne zum Thema Kompressionstherapie. Dabei müssen individuelle, passende Kompressionsstrümpfe nicht hässlich sein. Durch angenehmen Druck entlasten sie  das  Venensystem,  schützen vor Venenleiden oder helfen, sie zu behandeln, und sehen zudem gut und modisch aus. Für das Anpassen von Kompressionsstrümpfen wird der   jeweilige

Körperbereich mit der Messtechnik Body-tronic in 3D vermessen. So kann anhand der individuell ermittelten Maße das perfekt passende Hilfsmittel vorgeschlagen werden.

Bitte sprechen Sie Ihr Team vom Sanitätshaus Renovatio darauf an. Sie finden uns in Mönchengladbach und Rheydt. Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Michael Risse

 

10 Tipps für gesunde Beine mit intakten Venen – neben der Kompressionstherapie

  1. Viele Wege zu Fuß erledigen
  2. Vermeidung von ruckartigen Sport- arten, besser: Spazierengehen, Radfahren und Schwimmen
  3. Tägliche Beingymnastik gegen wenig Bewegung, langes Sitzen oder Stehen
  4. Beim Sitzen möglichst nicht die Beine übereinanderschlagen
  5. Zur Erleichterung des Blut-Rückflusses Beine hochlegen
  6. Bequeme, leichte Schuhe tragen
  7. Enge Kleidung stört den venösen Rückfluss
  8. Gesunde Ernährung mit Vitaminen und Ballaststoffen
  9. Täglich mindestens zwei Liter Wasser zu sich nehmen
  10. Beine mit Wasser oder kühlenden Gels erfrischen

RENO VATIO
Rudolfstraße 10e | MG Fon 02161.636440
Stresemannstraße 82-84 | MG-RY Fon 02166.2588366
Dahlener Straße 69-77 | MG-RY Fon 02166.2558369
www.reno-vatio.de