Tohuwa-Boho // Juli & August 2018

//Tohuwa-Boho // Juli & August 2018

Tohuwa-Boho // Juli & August 2018

 

Einst waren sie die ‚jungen Wilden‘, die sich gegen das steife Großbürgertum auflehnten: Bohemians. Sie waren unkonventionell, weltoffen, locker, individuell, einfach irgendwie anders. Kein Wunder also, dass ‚Boho‘ gerade heute aktueller ist denn je. Es ist eine einfache Möglichkeit, die eigene Persönlichkeit frei auszudrücken. Und das nicht nur in Sachen Mode, sondern ganz besonders auch, wenn es um die Gestaltung der eigenen Lebensräume geht – in diesem Fall um die persönliche Open-Air-Oase.

Schon seit längerer Zeit rückt es immer weiter in den Fokus, bei gutem Wetter das Leben an die frische Luft zu verlegen. In Outdoor-Küchen wird gekocht, Sonnensegel und Bali-Betten ermöglichen Nächte unterm Sternenzelt und auch das Wohnzimmer wird mit all seinen charakteristischen Elementen einfach nach draußen verlagert. Und genau hier findet der Boho-Trend seine perfekte Spielwiese.

Wenn Boho eines ist, dann pure Gemütlichkeit, eben unperfekte Perfektion, die alle Sinne anspricht. Vorteil dieser Gestaltung: Sie ist schon mit einfachsten Mitteln umsetzbar. Sie besitzen ein paar Kissen, die bunt gemustert, aber eigentlich wild zusammengewürfelt sind? Vielleicht treffen hier sogar verschiedene orientalische, arabische oder indische Dessins aufeinander? Wunderbar! Nehmen Sie sie einfach mit nach draußen auf die Gartenbank, in die Hängematte oder auf den Boden – je mehr desto besser. Kombinieren Sie dazu ein paar runde Tabletts oder Beistelltischchen und schon ist der erste Schritt gemacht.

Auch Kerzenlicht ist ein wichtiges Gestaltungselement. Besonders schön wird es, wenn Sie verschiedenfarbige Glas-Windlichter kombinieren. Ebenso entfalten auch üppige Arrangements unterschiedlicher Laternen auf dem Boden in Bäumen und an Überdachungen ungeahnte Wirkung. Selbst Lampions, Feuerkörbe oder Lichterketten dürfen in großer Menge zum Einsatz kommen. Alles, was funkelt und strahlt, findet seinen Platz.

Für den letzten Schliff sorgen letztlich möglichst runde, unkomplizierte Möbel. Leinen-, Strick-, Stoff-, oder Lederpoufs beispielsweise fügen sich wunderbar in jeden Außenbereich ein, ebenso wie strapazierfähige Outdoor-Teppiche. Fehlen nur noch ein paar Rattansessel, zarte Tische und verspielte Dekoelemente wie Ranken, Traumfänger, Tücher & Co., um die Boho-Oase zu komplettieren.

Wie praktisch, dass so ein Lebensraum nicht von heute auf morgen fertig sein muss, sondern über einen längeren Zeitraum hinweg ‚wachsen‘ darf. Zu perfekt darf einfach nichts sein, viel wichtiger sind fließende Übergänge und eine fast schon zufällige Verbindung aller Elemente.

Laura Dietel

2018-07-05T11:50:19+00:00Juli 5th, 2018|