Neuste Ausgabe

Sport & Wellness haben einen Namen: Return

Kategorie(n): Unternehmens Reportage

Der Körper fühlt sich vollkommen frei an. Die leichte Spannung der Arm- und Beinmuskeln unter der Haut ist zu spüren, der Kopf ist klar für neue Gedanken. Die Auswirkungen neuer Energie nach dem Sport kann Utto Reugels bei seinen Gästen in den Return Sport & Wellness-Clubs oft beobachten.

„Wenn ich sie dann frage, wie es ihnen geht, höre ich: ,Wenn ich hier bin, geht es mir richtig gut‘“, erzählt der Unternehmer. In Sachen Wohlbefinden gehört er zu den Pionieren der Branche.  1978 eröffnete er das erste Sonnenstudio weltweit, 1996 folgten die ersten Indoor Plätze für Beachvolleyball und Beachbadminton in Deutschland, 2006 führte er im Return Saunapark als Erster das Verzehr-Eintritts-Konzept ein.

Auch beim Personalmanagement gehört Return zu den Vorreitern. Denn neben dem Stab an Trainern und Kursleitern hat Return 2010 eine integrierte Abteilung geschaffen. Dafür wurden in den Bereichen Garten, Instandhaltung und Reinigung sechs Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen eingerichtet. Zwei Jahre hat sich das Unternehmen darauf vorbereitet. Personalleiterin Natalie Kratzki hat für diesen Schritt eine Zusatzausbildung absolviert. Das Pilotprojekt ist ein voller Erfolg. „Noch nie wurden unsere Gärten mit so viel Liebe gepflegt“, freut sich Utto Reugels. In den kommenden Monaten will er das Konzept auch auf die anderen Return Clubs in Mönchengladbach übertragen. Bis Ende 2011 sollen weitere 24 Arbeitsplätze für Menschen mit einer Behinderung geschaffen werden.

Mit dem Return Sportpark, dem Lady Spa und dem Active Spa in Mönchengladbach bietet das Unternehmen ein Rundum-­Angebot, aus dem sich die Return-Mitglieder ihr ganz persönliches Wohlfühlprogramm zusammenstellen können. „Vor zwei Jahren haben wir das Wahlprogramm ‚Return Best of‘ eingeführt“, sagt der Unternehmensgründer.  Das Programm besteht aus acht Paketen, aus denen sich die Mitglieder mindestens drei Module aussuchen, die sie in Anspruch nehmen möchten. Weitere Pakete können auf Wunsch jederzeit für nur 0,89 Cent pro Woche dazu gebucht werden.

Dabei hat der Gast bei Return eine reiche Auswahl. Denn ob er zusammen mit anderen einen Hauch von Urlaub am Strand erleben, seine Füße in wohlig weichen Sand setzen und dabei seine Kräfte im Beachvolleyball und Beachbadminton messen möchte; oder mit der Aussicht auf den Park auf Laufband und Crosstrainer sein Herz-Kreislaufsystem in Schwung bringen will: Bei Return ist alles möglich. Beim Spinning wird richtig gepowert und im Active Spa lockt zur Belohnung der Swimmingpool. Aber auch wer einfach nur entspannen möchte, eine Auszeit vom Alltag braucht,  sich mit Massagen und Saunabesuch wieder stärken will, kann das im Return Saunapark im römischen Dampfbad, der Solegrotte, der finnischen Sauna und bei vielen weiteren Angeboten in der rund 6.000 Quadratmeter großen Parkanlage tun. Auf dem Kneippweg wird das Immunsystem gestärkt, der Aufenthalt an den Gartenteichen fördert das innere Gleichgewicht. Und wenn sich der kleine Hunger zwischendurch meldet, wird der Gaumen bei Return mit raffinierten Leckereien verwöhnt.

Die Vielfalt der Angebote richtet sich nicht nur an Erwachsene.  Auch Kinder können sich bei Return mit viel Spaß bewegen und so den Grundstein für ein fittes Leben legen. Im Junior Club stehen klassisches Kinderturnen,  Mutter-Kind-Sauna, Kinderballett, Taekwondo, Kung Fu, Badminton und Tennis  zur Auswahl. Und wer seine Kinder während des eigenen Trainings einfach nur gut aufgehoben wissen möchte, kann auf eine professionelle Kinderbetreuung zurückgreifen.

„Das absolute Highlight wird unser Sportbecken, das sich gerade in Planung befindet und an den Sportpark angebaut wird“, sagt Utto Reugels. Auf 25 Metern können Schwimmer dann ihre Bahnen ziehen. Ein eigener Umkleide- und Duschbereich macht diese Pool-Landschaft, die ein Dampfbad beinhaltet, auch unabhängig vom Sportpark nutzbar.

Kein Wunder, dass auch die Dorint Hotels auf die Return Freizeit GmbH setzen, wenn es um die Sport & Wellnessangebote für die Hotelgäste geht. Die langjährige Kooperation begann bereits 1979 mit dem Return Active Spa im Dorint Park­hotel Mönchengladbach. Das ‚DoriVita‘ des Dorint Sportresort Arnsberg steht seit drei Jahren unter dem Management von Return. Ab Juli wird das ‚DoriVita‘ im Dorint Sporthotel Garmisch-Partenkirchen hinzukommen. Eine Reihe weiterer Management-Übernahmen sind in Planung.   Garnet Manecke

Return Sport & Wellness
Webschulstraße 104-106
41065 Mönchengladbach
www.myreturn.de