Neuste Ausgabe

Ein anderer Blick

Kategorie(n): urbano//Themen

An den Augenblick als Hannah von Dahlen begann, Mönchengladbach anders zu sehen, kann sie sich noch genau erinnern. 2009 war das und die Medien-Designerin stand auf der Terrasse des Museums Abteiberg, ihr Blick fiel auf das Zackendach des Hollein-Baus – an die einstigen Textilfabriken der Stadt erinnert.

„Hier ist die Idee zu dem Projekt ‚MG anders sehen‘ entstanden“, erzählt die 23-Jährige. Denn an diesem Ort sei ihr zum ersten Mal bewusst geworden, was Gladbach zu bieten habe. Seitdem schaut von Dahlen besonders hin, wenn sie durch ihre Stadt läuft. Für ihr Projekt ‚MG anders sehen‘ hat sie eine Website gestaltet, auf der bekannte und unbekannte Orte aus einer ungewöhnlichen Perspektive gezeigt werden. Jeder kann dabei mitmachen, wenn er Fotos an Hannah von Dahlen schickt. Die Bilder werden einfach auf der Seite ‚www.facebook.com/mg.anders.sehen‘ hochgeladen.
Die Museumsterrasse gehört für von Dahlen zu den schönsten Plätzen der Stadt. „Hier kommt viel zusammen: Die Kunst im Museum, der Skulpturengarten, gleich daneben ist die alte Stadtmauer und es ist nah am Zentrum“, sagt sie. „Es sind nur ein paar Schritte zum Alten Markt.“   Garnet Manecke