Feinschmeckereien vom Niederrhein

//Feinschmeckereien vom Niederrhein

Feinschmeckereien vom Niederrhein

Von wegen Eintopf, Friko und Altbier – der Niederrhein kann auch anders. Im Urbano-Sektor schlummern besondere Käsereien, Weinsorten – und sogar eine Weinbergschnecken-Zucht.

Barbecue-Altbier-Sauce aus Mönchengladbach

Seit mehr als einem Jahrzehnt zaubern Inhaberin Brigitte Bengner und Küchenchefin Rebekka Theuer unter dem Namen ‚Passione Bengner‘ von Mönchengladbach aus allerhand bemerkenswerte Chutneys, Fruchtaufstriche oder Saucen. Ein echtes Unikat ist die Rheinische Barbecue Sauce, die neben den üblichen Zutaten unter anderem auch aus Zimt, Pflaumen, dänischem Rauchsalz und zu 15 Prozent aus Bolten Ur-Alt besteht. Die Macher versprechen: „Kurz, bündig und ganz bescheiden amerikanisch: eine Sensation.“

passione. brigitte bengner | www.passione-bengner.de

Magenbitter aus Waldniel

Schon gewusst? Seit beinahe 250 Jahren wird in Waldniel Korn gebrannt. Damals als ‚landwirtschaftliche Kornbrennerei‘ im Betrieb, wurde der gute ‚Hartges Korn‘ auf Pferdekutschen ins Umland gebracht. Damals wie heute ist der Betrieb in Händen der Familie Hartges, mittlerweile werden rund 50 verschiedene Sorten Korn, Liköre und Kräuterbitter hergestellt. Topseller ist der Magenbitter ‚L éstomac‘, ein Bitterlikör in kultiger tropfenförmiger Flasche, nach Kaldenkirchener Rezept aus dem Jahr 1890 mit 32 Umdrehungen.

Hartges Kornbrennerei GmbH & Co. KG | www.hartges-shop.de

Vanille-Bourbon-Bier aus Arcen

Bierliebhaber, die es mit dem Deutschen Reinheitsgebot nicht so eng sehen, blicken gern in die Benelux-Länder. Dort wird kreativ mit unterschiedlichen Zutaten hantiert, zum Beispiel in der unmittelbaren Nachbarschaft, in der Hertog Jan-Brauerei im niederländischen Arcen. Im Sortiment sind unter anderem das ‚Bastaard‘, ein wirklich leckeres Radler mit Zitrone und Ingwer – oder aber das ‚Grand Prestige Vatgerijpt Bourbon Vanille‘, laut Brauerei ein  „Juwel von Vanille“. Acht Monate in Eichenholz-Fässern gelagert, in denen zuvor schon Bourbon-Whisky gereift ist und denen Vanille zugefügt wurde, wird so ein einzigartiger Biergeschmack kreiert: ein wenig scharf durch den Bourbon, ein wenig süß durch die Vanille und satte 11,5 Prozent alkoholhaltig.

Hertog Jan | www.hertogjan.nl

Blaubeerwein aus Broekhuizen

In Broekhuizen, mal eben über die Grenze in den Niederlanden direkt an der Maas, befindet sich das Eldorado für Blaubeer-Fans. Sicher, die Erntezeit dieser kleinen, dunkelblauen Frucht, deren Geschmack zwischen sauer und fruchtig pendelt, ist längst vorbei. Im Ladenlokal von Blue Berry Hill gibt es aber noch immer zahlreiche äußerst schmackhafte Weiterverarbeitungen der Blaubeere zu kaufen; ob als Konfitüre, Saft, als Dressing, auf Kuchen oder Pralinen – alle diese Delikatessen sind köstlich und direkt vom Land. Ein besonderer Tipp ist aber der  süß-fruchtige Blaubeer-Rotwein, ideal als Dessertwein oder zur Käseplatte. Aber Achtung: Das Lokal hat in der Nachsaison nur sonntagmittags geöffnet.

Blue Berrie Hill | www.blueberriehill.nl

Honig-Senf aus Erkelenz

Von wegen Düsseldorf! Die heimliche Senf-Hauptstadt am
Niederrhein ist unserer Meinung nach Erkelenz! Was natürlich an der Senfmühle Terhorst liegt, in der in dritter Generation ein großes Gewürzsortiment und selbst erdachte Senfrezepturen angeboten werden – im Regal erkennbar an ihren charakteristischen blauen Töpfen mit dem gelben Etikett. Man könnte an dieser Stelle den Tomaten-Senf hervorheben, den Marille-
Ingwer- oder den Bier-Senf. Unser Favorit: Der Honig-Senf, hergestellt mit Bienenhonig, der sich herausragend zum Käse eignet, zu Geflügel und Fisch.

Terhorst Gewürz&Senfmühle eK | www.terhorst-senf.de

Kastanienhonig aus Willich

Imkermeister Johann van den Bongard bietet neben Imker-
seminaren in seinem Hofladen auch allerhand aufregende Honigsorten an. So stehen Zimt-, Vanille- und Marzipan-Honig neben Klassikern wie Wald- und Akazienhonig im Regal. Etwas ganz Besonderes ist aber der Kastanienhonig, gilt er wegen seines starken Eigengeschmacks und der geringen Verfügbarkeit (es gibt nur wenige Maronenwälder) doch als Liebhaberhonig. Weitere Argumente nötig? Kastanienhonig passt zu zahlreichen Speisen, macht sich gut auf dem Frühstücksbrötchen und ihm wird eine Heilwirkung nachgesagt.

Bienenland van den Bongard | Iris van den Bongard

www.bienenland.de

‚Knööp‘ aus Mönchengladbach

Jetzt, in den Wochen vor Weihnachten, werden bei Heinemann wieder Nachtschichten über Nachtschichten absolviert. Getreu dem Credo des Firmengründers Hermann Heinemann, „nur die besten Zutaten: frischeste Butter, erste Sahne und feinste Kakaobohnen“ zu verwenden, sind die Pralinen aus dem Mönchengladbacher Betrieb ein beliebtes Geschenk unterm Weihnachtsbaum. In der Vitusstadt besonders oft verschenkt: ‚Gladbacher Knööp‘, Trüffel in Verbindung mit zarter Nussmasse, umgeben von gerösteten Haselnüssen, mit Heinemann-Schokolade überzogen. Den Hinweis mit der kurzen Haltbarkeit kann man wörtlich nehmen – lange bleibt die lila-pink quer gestreifte Packung garantiert nicht unangetastet.

Konditorei Restaurant Café Heinemann
www.konditorei-heinemann.de

Ziegenkäse aus Vinkrath

Gesund, leicht verdaulich und lecker – das sind nur drei Argumente für Ziegenmilch. Im Grefrather Ortsteil Vinkrath wird seit mehr als 30 Jahren der am gesamten Niederrhein vertriebene ‚Bööscher Ziegenkäse‘ produziert. Rund 400 Ziegen sorgen auf dem von Norbert und Bettina Konnen bewirtschafteten Hof für die Basis der im Hofladen angebotenen Ziegenmilch-Produkte wie verschiedene Käsesorten, Ziegenlammfleisch, Wurstwaren und – Achtung, Geheimtipp: Ziegenmilcheis. Dieses wird so natürlich wie möglich hergestellt, das heißt: Die verwendeten frischen Zutaten sind im Geschmack unverkennbar, es lockt ein völlig neues Eiserlebnis – und die angebotenen Eisbecher sehen einfach klasse aus.

Bööscher Ziegenkäse | Familie Konnen | www.konnen.de

Weinbergschnecken aus Kamp-Lintfort

Unglaublich, aber im Schneckenzuchtbetrieb Kamp-Lintfort, den es seit rund zehn Jahren gibt, leben mittlerweile gut eine halbe Million Weinbergschnecken auf einer 7.000 Quadratmeter großen Freilandfläche. Schneckenzucht ist also nicht nur etwas für die Franzosen, wo pro Jahr bis zu 40.000 Tonnen an Weinbergschnecken verzehrt werden. Einst ein Arme-Leute-Essen, sind sie längst eine besondere Delikatesse. Hier am Niederrhein werden sie naturnah und ohne Gift und Kunstdünger gehalten und als ‚Grafschafter Weinberg Schnecken‘ vor allem der gehobenen Gastronomie verkauft. Jedoch gibt es auch eine Möglichkeit, online an diese besondere Speise zu kommen – zum Beispiel über den Heinsberger Versandhandel ‚Gourmet Versand‘.

www.gourmet-versand.com

mle

2018-10-30T09:55:41+00:00Oktober 30th, 2018|