Ein guter Plan

//Ein guter Plan

Ein guter Plan

Und jährlich grüßt das Murmeltier: Das alte Jahr biegt auf die Zielgerade ein, das neue steht in den Startlöchern – und eine ganz besondere Stimmung macht sich breit. Die Zeichen stehen auf Aufbruch. Was möchte man unbedingt erleben oder sehen, wo sehnt man sich nach Veränderung? Ein guter Plan muss her.

Beginnen wir doch einmal bei einer der Grundvoraussetzungen für abwechslungsreiche Erlebnisse: Freizeit. Wer es 2019 geschickt anstellt und einen wachsamen Blick auf die Brücken- und Feiertage wirft, sieht schnell, dass diese sehr günstig liegen. 29 Urlaubstage reichen, um insgesamt 67 Tage freie Zeit zu genießen. Also:
Stimmen Sie sich am besten frühzeitig mit Chef und Kollegen ab.

Fragt sich nur noch, wie Sie denn die dazugewonnene Freizeit nutzen möchten. Stellen Sie  das Jahr doch einmal ganz unter das Thema ‚Heimat‘. Darunter könnte zum einen fallen, einfach mal mit den Lieben zu Hause zu bleiben und die eigenen vier Wände durch neue Farben, Accessoires & Co. aufzupeppen, ausgiebige Spieleabende zu veranstalten oder gemeinsam zu kochen und zu genießen. Zum anderen schließt das Motto ebenfalls ein, die Umgebung zu erkunden und sie einmal von einer anderen Seite kennenzulernen. Gerade aus sportlicher Sicht winken auch 2019 einige interessante Gelegenheiten, entweder selbst aktiv zu werden oder als Zuschauer mitzufiebern.

Aber natürlich sollte man ‚Heimat‘ auch etwas weiter fassen und Deutschland im Ganzen betrachten. Schnell wird da klar, dass es eigentlich nicht immer die Fern- oder Flugreise sein muss, um einen aufregenden, erholsamen, spannenden, abwechslungs- oder aufschlussreichen Urlaub zu verbringen. Nein, man muss das Land nicht wirklich verlassen. Der größte Vorteil, in der eigenen Heimat zu bleiben, ist, dass man eigentlich nur ein paar Sachen zusammenpacken und das Auto beladen muss, um viel zu erleben. Und dass Deutschland ein wirklich lohnenswertes Reiseziel ist, bestätigen nun auch die Fachleute des Reiseportals ‚Lonely Planet‘: Immerhin liegen wir auf Platz 2 der Top-Ten-Länder, denen man 2019 einen Besuch abstatten sollte.

Grund dafür ist auch ein ganz spezielles Jubiläum, das im kommenden Jahr im ganzen Land gefeiert wird: Der Bauhaus-Stil wird 100 Jahre alt. Aus einer eher kleinen ästhetischen Bewegung wurde eine der bedeutendsten Stilrichtungen, die bis heute Architekten, Designer und viele Kreative maßgeblich beeinflusst. Ein weiterer Beweis, dass wir stolz auf unsere Heimat sein dürfen – gilt sie doch bis heute als Ursprung von Innovation, herausragender Kunst und Literatur. Warum also nicht auch einmal Pläne schmieden, direkt vor der Haustüre zu bleiben?

Man muss ja nicht den gesamten Urlaub hier verbringen, auch wenn man es problemlos könnte. Ein paar Tage durch Europa zu touren, fällt sicherlich auch unter den Begriff der Heimaterfahrung – man muss nur ein wenig größer denken. . Als schöner Tipp bietet sich da zum Beispiel ein Besuch der Kulturhauptstädte Matera und Plowdiw an, die den Spagat zwischen uralter Geschichte und lebendiger Moderne auf ihre ganz eigene Art schaffen.

Doch kehren wir zurück zu unseren ganz persönlichen Plänen: Machen Sie sich auch einmal Gedanken über sich selbst. Wer weiß, vielleicht kommen Ihnen dann ja auch Ideen, um aus der täglichen Routine auszubrechen und dem Alltag einen neuen Anstrich zu verpassen – denn so finden Sie auch ganz bei sich die wirklich schönste Heimat.

Laura Dietel

2018-12-03T10:38:48+00:003. Dezember 2018|