Neuste Ausgabe

Italienische Lebensfreude in Rheydt und Hardt

Kategorie(n): Unternehmens Reportage

Fröhliches Kinderlachen erschallt im Hof des Schloss Rheydt. Ein paar Jungen laufen um die Bäume herum, kleine Mädchen bewundern die schillernden Federn der Pfauen auf der Turnierwiese des Schlosses. Während die Kinder die Schlossanlage entdecken, genießen ihre Eltern entspannt einen Espresso nach dem Essen, nippen an ihrem Wein und unterhalten sich angeregt mit den anderen Gästen an ihrem Tisch im Restaurant Purino.

Gutes Essen genießen, sich unterhalten und andere Menschen kennenzulernen: Die Kommunikation stand von Anfang an im Zentrum des Purino-Konzepts. Vorbild sind Restaurants in Italien, die genauso ein Treffpunkt für Familien wie auch für Freunde sind. „Wenn ich früher mit meinen Kindern in Restaurants war, dann habe ich immer gemerkt, dass es oft in der Gastronomie gar nicht gewollt war, dass man seine Kinder mitbringt“, sagt Geschäftsführer Frank Klix. „Deshalb lag unserem Konzept die Idee des Lebensgefühls junger Familien mit Kindern zugrunde.“

Kinder werden ernst genommen
Das beschränkt sich nicht nur darauf, dass sich Kinder in den Purino-Restaurants im Schloss Rheydt und Hardter Wald frei bewegen dürfen. Auch beim Angebot wird darauf geachtet, dass Kinder wie Erwachsene sich angesprochen fühlen.

Die Gästebetreuer, wie im Purino das speziell geschulte Service-Personal genannt wird, nehmen sich Zeit für ihre Gäste. Dabei werden auch Kinder als Gäste ernst genommen: Bei der Auswahl werden sie in direkter Ansprache genauso gut beraten wie die Erwachsenen.
Damit der Service für die Gäste dennoch schnell und reibungslos verläuft, werden im Service-Team Läufer eingesetzt, die ausschließlich Speisen und Getränken an die Tische bringen. „So kann der Gästebetreuer den Gästen mehr Zeit widmen“, sagt Klix. In der eigenen Akademie wird das Personal für den Service und in der Purino-Philosophie fit gemacht.

Pasta aus der eigenen Manufaktur
Pasta, Pizza und Salat prägen die Karte. Dabei wird deutlich, dass im Purino Genuss eng mit Qualität verknüpft ist. Jede Pasta, jede Pizza wird in der hauseigenen Manufaktur hergestellt. Das gilt auch für die italienischen Brotaufstriche, Marmeladen und die Steinofenbrote, die im Purino Schloss Rheydt zum Frühstück angeboten werden. Die Küche wird von zwei italienischen Köchen geleitet. „Uns ist wichtig, dass wir authentisch sind“, betont Frank Klix.

Aber auch wer nur ein Glas Wein trinken möchte, ist im Purino willkommen. Im Sommer kann der Tag auf der Terrasse genossen werden, im Schloss Rheydt mit Blick auf die Vorburg oder auf den Schlossgraben und die Natur rund um die Schlossanlage. In der Open-Air Lounge wurde mit Strandkörben und großzügigen Sitzlandschaften ein ruhiger Ort jenseits des Restaurant-Trubels geschaffen.

Die familiäre Atmosphäre und die Qualität der Speisen machen die Purino-Restaurants auch zu beliebten Orten für Feiern. Während von den insgesamt 180 Plätzen im Purino Hardter Wald zwei separate Räume für Gesellschaften bis zu 110 Personen abgetrennt werden können, feiert man im Schloss Rheydt mit seinen 190 Plätzen mittendrin.

2004 begann die Erfolgsgeschichte der Purino-Restaurants im Schloss Rheydt, drei Jahre später wurde das Purino im Hardter Wald eröffnet. „Das ist mit seinem eigenen Spielplatz bei Familien noch beliebter“, beobachtet Klix. Bis heute sind zwei weitere Purino-Restaurants in Köln und Osnabrück dazu gekommen. Und es sollen noch mehr werden: Das Konzept wird per Franchise-System nun deutschlandweit etabliert. Garnet Manecke

PURINO Schloss Rheydt
Schlossstraße 508
41238 Mönchengladbach
Fon 02166.131340

PURINO Hardter Wald
Ungermannsweg 19
41169 Mönchengladbach
Fon 02161.3080600

www.purino.de