Neuste Ausgabe

EineStadt-Fest

Kategorie(n): urbano//Themen

EineStadt für EineWelt

Am dritten Augustwochenende feiert der Campus e.V. zum neunten Mal das EineStadt-Fest. Erstmalig haben die Veranstalter in diesem Jahr ein Projekt ins Leben gerufen, bei dem es nicht nur um eine Stadt geht, vielmehr um eine Welt. Mit der Patenschaft für einen kleinen Jungen in Bolivien unterstützen sie ein christliches Kinderhilfswerk.

„Wir möchten den gemeinnützigen Erfolg des Festes einfach dazu nutzen, etwas Gutes zu tun“, so Marco Rothermel vom Campus e.V. „Die Idee wurde in einem unserer Teammeetings geboren. Wir waren uns alle sofort einig, wie unsere Unterstützung aussehen soll und haben uns einer internationalen Hilfsorganisation angeschlossen. Jedes Jahr soll nun eine weitere Patenschaft folgen, eben EineStadt für EineWelt“.

Das erste Patenkind, welches der Campus e.V. unterstützt, ist Abel Arce Iretu aus Bolivien. Abel ist zehn Jahre alt und lebt mit seinen Eltern und seinen beiden Schwestern in einem Entwicklungsprojekt in Tempibe. Langwierige Dürreperioden, verunreinigtes Wasser und Nahrungsmittelknappheit sind die täglichen Gegebenheiten, mit denen Abel und seine Familie fertig werden müssen. Besonders die hygienischen Bedingungen, die Unterernährung und die medizinische Versorgung in Tempibe sind schlecht. Die Patenschaft unterstützt Abel und seine Familie in vielerlei Hinsicht. Neben der schulischen Ausbildung, ermöglichen die Spenden auch landwirtschaftliche Schulungen zum ressourcenschonenden Anbau und eine Trinkwasserversorgung.

Trotz all der täglichen Schwierigkeiten ist Abel ein lebensfroher Junge. „Er liebt Fußball und hat den großen Traum, einmal für die bolivianische Fußballnationalmannschaft zu spielen“, erzählt Sven Kopp, Projektleiter vom Campus e.V. Abels Geburtstag haben sich die Veranstalter schon fest in ihrem Kalender eingetragen. „Mein Team möchte Abel auch neben der eigentlichen Spende unterstützen, seiner Familie zu Weihnachten und an Geburtstagen Briefe und kleine Präsente schicken“, so Marco Rothermel.

Vielleicht gelingt es dem Verein auch einmal Abel Arce Iretu und seine Familie nach Deutschland einzuladen und ihn auf dem EineStadt-Fest begrüßen zu können. Doch der vorrangigste Wunsch ist es erst einmal, dass der zehnjährige Junge unbeschwert aufwachsen kann.

Es ist immer das Ziel gewesen, mit der Durchführung vom EineStadt-Fest Impulse zur Steigerung der Attraktivität für die Stadt Mönchengladbach zu geben und auch überregional aktiv zu sein. Bereits in den vergangenen Jahren hat sich der Campus e.V. karitativ engagiert. Neben diversen Sachspenden wurde auch schon der Zornröschen e.V., ein Verein, der sich gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen und Jungen engagiert, im Jahr 2007 finanziell durch Spenden unterstützt.

Nun hat der Campus e.V. ein langfristiges Ziel. Der Verein möchte auch in den kommenden Jahren Kinder bei ihrer Entwicklung unterstützen.
Getreu dem Motto: ‚Eine Stadt – Ein Land – Eine Welt – Ein Leben‘.

 

EineStadt-Fest

Der Campus e.V. veranstaltet vom 19. bis zum 21. August 2011 auf der ehemaligen Stadtgrenze, Brucknerallee und Richard-Wagner-Straße, zum neunten Mal das EineStadt-Fest in Mönchengladbach.

Musikalisch hat das EineStadt-Fest auch wieder einiges zu bieten. Das Bühnenprogramm wird an den drei Tagen mit Top Acts wie Booster, Soul-Ciety, Sunny, Obergärig und Narrenrock die Besucher anziehen. Am Sonntag findet der ökumenische Gottesdienst mit Gospelchor statt.

Speziell für die kleinen Besucher wird es wieder eine große Kids World mit vielen spannenden Attraktionen geben. Darunter Fußballgolf, ein Segway-Parcours, Bungee-Trampolin, das Power Flower Eismobil und vieles mehr.

Die Artist World lädt die Besucher ebenso an allen drei Veranstaltungstagen zum Bummeln und Flanieren ein. Hier präsentieren ausgewählte Aussteller hochwertiges Kunsthandwerk.

Das Herzstück des Festes bleibt die Gourmet-Meile. Unter den Bäumen entlang der wunderschönen Allee verwöhnen Gastronomen aus Mönchengladbach und Umgebung die Besucher mit einem einzigartigen und bunten Speisenangebot. Zudem sorgen Bio-, Feinkost-, Kaffee-, Gourmet-, Wein- und Cocktailstände für ein außergewöhnliches Ambiente.

An allen drei Festtagen starten wieder die Ballone von der Wiese neben dem Grenzlandstadion auf  der Breite Straße. Interessenten sollten sich bereits im Vorfeld an die Firma Skytours Ballooning wenden und Tickets buchen.

EineStadt-Fest Sonderpreis Tickets gibt es auf dem Fest ab 175 €.


EineStadt-Fest // Fr 19.08. – So 21.08.
www.einestadtfest.de
www.skytours-ballooning.de