Neuste Ausgabe

Medien

Kategorie(n): Medien

Dick Brave and the Backbeats
Rock´n´Roll Therapy VÖ 14.10.

Sie sind auf der Suche nach einem guten Mittel gegen Schlecht-Wetter-Depression? Dick Brave liefert nach langer Pause die beste Medizin für gute Laune – selbstverständlich wieder unterstützt von seinen Backbeats.
Ziel der Band: Mit 17 zum Mitsingen anregenden Rockabilly-Songs wollen sie ihre Hörer von der Rock`n`Roll Amnesie – von der übrigens auch der smarte Frontmann befallen gewesen sein soll – befreien. Schon die Neuauflage des Depeche Mode Hits ‚I just can´t get enough‘ bietet einen guten Vorgeschmack und lässt auf schnelle Heilung hoffen.

 

Ray Wilson & Stiltskin
Unfulfillment

Das nunmehr sechste Album des Ex-Genesis-Sängers Ray Wilson heißt ‚Unfulfillment‘ und bedeutet so viel, wie: ‚Ich bin niemals fertig‘. Diesmal spielt er nicht solo, sondern es gibt wieder mal ein lupenreines Bandalbum mit seiner Gruppe Stiltskin – an deren größten Hit ‚Inside‘ von Anfang der 90er erinnert man sich noch heute gerne.

Ray Wilson setzt mit seiner Band wieder auf mehr Gitarren und bindet Streicher auf diesem Rockalbum ein. Als besonderes Goodie gibt es das neue Album zusammen mit der 2CD/DVD Genesis Classic Live im Schuber zum Sonderpreis.

 

Johannes Strate
Die Zeichen stehen auf Sturm

Die Stimme ist bekannt, ungewohnt sind jedoch diese sehr leisen, sanften und unglaublich persönlichen Worte. Johannes Strate – eigentlich Leader der Erfolgsband Revolverheld – wandelt auf Solopfaden.

Und erfüllt sich damit einen lang gehegten Wunsch. Denn endlich hat er die Möglichkeit, seinen intimsten Gefühlen Ausdruck zu verleihen und Erlebtes in 12 verträumt ruhigen Songs zu verarbeiten, die nicht für die große Band-Besetzung geeignet gewesen wären. Eine Rock-Röhre schlägt leise Töne an – und man muss zugeben: Es steht ihm wirklich gut!

 

Nils Landgren
The moon, the stars and you

Professor für Musik, künstlerischer Leiter hochkarätiger Jazz-Festivals, Mitglied und Teil der Doppelspitze der NDR Bigband, Leader einer eigenen Combo – Stationen im Lebenslauf des Ausnahmemusikers Nils Landgren. Und doch findet der gebürtige Schwede immer wieder Zeit, sich seiner Solokarriere zu widmen. Endlich erscheint das neueste Album des leidenschaftlichen Posaunisten und Sängers: ‚The moon, the stars and you‘.

Ein Konzept-Album, das sich – wie der Titel es vermuten lässt – ausschließlich mit den romantischen Seiten des Lebens beschäftigt: dem Mond, den Sternen und der Geliebten. Die 12 Songs sind eine gelungene Mischung aus Cover-Songs wie dem Evergreen ‚Moon River‘ und Eigenkompositionen – teils gesungen, teils als reine Instrumentalstücke. Gleich, wie vertont – ‚Mr. Redhorn‘ entführt seine Hörer auf eine sentimentale und doch nicht kitschige Reise in die Welt der Romantik.

 

S.J. Watson
Ich.darf.nicht.schlafen.

400 Seiten // 14,95€

Total verwirrt wacht Christine Lucas auf, denn nicht nur das Schlafzimmer ist ihr total fremd, auch den neben ihr liegenden Mann hat sie noch nie zuvor gesehen. Schockiert muss sie feststellen, dass sie nicht erst Anfang zwanzig ist – wie sie sich zu erinnern glaubt – sondern bereits 47 Jahre alt und seit vielen Jahren in einer schweren Amnesie gefangen. Jede Nacht vergisst sie alles, was in ihrem Leben geschehen ist – ihre gesamte Identität.

Mit ihrem Mann Ben versucht sie, ihre Vergangenheit aufzuarbeiten und entdeckt dabei immer mehr Unstimmigkeiten. Aus Argwohn entwickeln sich nach und nach Angst und Verzweiflung. Wem kann Christine eigentlich noch trauen?

Spannungsgeladener Psychothriller, der bis zum überraschenden Finale fesselt.

 

Max Bentow  
Der Federmann

432 Seiten // 19,90€

Als der Berliner Kommissar Nils Trojan an einen Tatort in Kreuzberg gerufen wird, ist er fassungslos: Das Opfer wurde entsetzlich zugerichtet und ein verstümmelter, gerupfter Vogel auf ihm drapiert. Noch während die ersten Ermittlungen anlaufen, geschehen weitere Morde. Immer trifft es junge Frauen mit langen blonden Haaren und immer lässt der Täter einen zerfetzten Vogel zurück. Dann verschwindet die kleine Tochter eines der Opfer. Sie wurde Zeugin der Tat und beschreibt den Mörder als ‚Wesen mit Federn und einem langen Schnabel‘. Nun gerät Trojan unter Druck. Er muss das Kind finden und gerät auch noch selbst ins Visier des ‚Federmannes‘.

Diesen packenden Thriller werden Sie erst nach der letzten Seite wieder aus der Hand legen.