Neuste Ausgabe

Urbano Campus

Kategorie(n): Lebensart

Monat für Monat beschnuppern sich an dieser Stelle die Hochschule Niederrhein und die Stadt Mönchengladbach. Nach dem ersten Tre en im September und einem Monat der Kennenlernphase wird es nun etwas ernster. Individuelle Vorzüge und spannende Details stehen bei diesem Treffen auf der Tagesordnung. Welche Geheimtipps für Studenten birgt Mönchengladbach?

Schnell lernt der Student: Ein fester Tagesablauf ist passé. Vorlesungen liegen mal hier, mal dort über den Tag verteilt. Das
Wochenende kann mal ausfallen, mal schon mittwochs starten. Dennoch gibt es Regelmäßigkeiten und gerade für den kleinen
Geldbeutel gute Tipps im neuen Alltag. In der Mensa essen Studenten beispielsweise zu günstigeren Preisen (Hauptgericht und zwei Beilagen: 1,80 Euro). Das kostenfreie Sportprogramm der Hochschule lässt sich prima jeden Tag nutzen. Und zusammen in der Bibliothek lernen – oder auch nicht lernen – wird zum gesellschaftlichen Place-to-be. Dort gibt es die Möglichkeit umsonst Bücher auszuleihen, auch über die bundesweite Fernausleihe.

Ebenfalls mit vielen Vorteilen gespickt ist das Nachtleben in Mönchengladbach. Am Mittwochabend ruft das Mezcalito in der Altstadt mit dem Angebot: alle Getränke zum halben Preis. Sobald dort der Durst gelöscht ist, zappelt man fröhlich ins Rossi, welches mit vergünstigten Preisen lockt. Ebenso lohnenswert ist das Café Mono mit seinem Studentenrabatt von 10 % – dienstags sogar 15 %. Doch damit nicht genug, es gibt noch mehr Vorzüge. Fußballbegeisterte und solche, die es noch werden möchten, erhalten eine Dauerkarte bei der Borussia zum Studentenpreis. Und auch beim ersten Date kann die Begleitung, sollte auch sie oder er an einer Hochschule eingeschrieben sein, locker für ein paar Euro in eines der Mönchengladbacher Schwimmbäder eingeladen werden.

Wer noch weiter munter Angebote und Vergünstigungen genießen möchte, kann dies mit der ‚Unity Card‘. Sie ist für 16,50 Euro für 12 Monate erhältlich. Studentengerecht existiert keine Kündigungsfrist und keine automatische Verlängerung. Vorteile bietet sie in vielen Geschäften, Cafés, Clubs, Restaurants, Fitness-Studios, bei Friseuren und vielem mehr rund um Mönchengladbach.

Im Kino kostet eine Karte dann nur noch 5 Euro statt 7,50 Euro. In allen Return Sport & Wellnessclubs gibt es 50 % Ermäßigung auf alle Mitgliedsbeiträge und sogar Apotheken beteiligen sich mit Angeboten. Alle weiteren Partner sind auf der Internetseite der Unity Card zu finden. In Zeiten von teuren Lebenshaltungskosten ist die Karte also eine sinnvolle Investition in den eigenen Geldbeutel und zudem ein guter Wegweiser für den Hochschulstandort Mönchengladbach. Übrigens können auch volljährige Schüler die Vorteile der Karte nutzen. Doch nicht nur für Sparfüchse wird in Mönchengladbach gesorgt. Auch Heimatlose  finden gut Unterschlupf.

Das Projekt ‚Sturmfrei‘ bietet Studenten, Auszubildenden und Schülern verschiedene Wohnungen zu festen Mietpreisen an, gestaffelt in 150 Euro, 200 und 250 Euro, je nach Größe und Lage. Ebenso hilft die Aktion ‚Studentenfutter‘ der Gemeinnützigen Wohnungs- und Siedlungsgesellschaft Mönchengladbach bei der Gründung einer Wohngemeinschaft und hält passende Wohnungen dafür bereit. Nach dieser zweiten Begegnung lässt sich also feststellen, der Hochschulstandort Mönchengladbach hat einiges zu bieten und ö net Studenten Tür und Tor. Zum Abschied kann somit gesagt werden: Weitere Treffen folgen.
Teresa Laukötter

DIE:WG

Tipps zum ‚Studentenleben in MG‘

www.die-wg-mg.de

www.projekt-sturmfrei.de
www.gwsg.de
www.myreturn.de
www.unitycard.de