Neuste Ausgabe

Die Essenz aus dem Weinberg

Kategorie(n): Wein

Die Welt der edelsüßen Weine ist so komplex wie das Geschmackserlebnis der besten, die hergestellt werden. Heute möchte ich über zwei Winzer sprechen, deren Weine zu den herausragenden gehören.

Jedes Jahr auf’s Neue ist es Herausforderung und Höhepunkt für einen leidenschaftlichen Winzer, einen edelsüßen Wein zu produzieren. Denn er kann nicht erzwungen werden, wenn die Natur nicht die optimalen Wetterbedingungen schafft. Am 20. Oktober 2008 selektierten Wolfgang Grün vom Weingut Horcher und zehn Erntehelfer Rosinen und Botrytisbeeren der Rebsorte Chardonnay. Fünf Stunden lang wurde Beere für Beere schon im Weinberg aussortiert. Die Basis für die TBA – Trockenbeerenauslese – war geschaffen. Drei Tage lang stand Grün an der Korbpresse, um von 180 kg Trauben 100 Liter zu pressen. Für ihn ist diese TBA ein Jahrhundertwein: das Konzentrat aus Zucker, Aroma und Saft – rein, sauber, himmlischer Duft nach Honig und Trockenfrüchten wie Aprikose. In den letzten sechs Jahren ist es die einzige TBA, die bei Horcher gemacht wurde.

Auch Heidi Schröck in Rust am Neusiedlersee versucht jedes Jahr das Potential der Ruster Weingärten zu nutzen, um edelsüße Weine zu ernten und zu keltern. Von zehn Jahren sind acht gute Jahrgänge vom berühmten Ruster Ausbruch dabei. Voller Demut sei sie, weil sie weiß, dass das österreichische Rust ein ganz besonderer Ort für edelsüße Weine ist. Die Frühnebel bieten die nötige Feuchtigkeit für das Wachsen der Edelfäule (Botrytis cinerea). Für das Trocknen der Beeren müssen die Tage wiederum warm genug sein. Rust am Neusiedlersee zählt zu den wenigen Weinbaugegenden, die diese klimatischen Bedingungen bieten. Heidi Schröck sagt, dass es auf jeden Pflücker ankommt, wie gut er selektiert. Sie vergleicht die Herstellung des Ruster Ausbruchs mit dem Eiskunstlauf: Edelsüße Weine sind für sie die Kür.

Zeit und Geduld sind für die Herstellung von edelsüßen Weinen wichtige Faktoren, die auch eine zentrale Rolle beim Genuss der edlen Tropfen spielen sollten. Entkorken sollte man sie zu einem besonderen Anlass. Sie sind die Krönung am Ende eines Menüs zum Dessert aber auch solo ein Höhepunkt, der die Sinne weckt und verwöhnt.  Siddika Michiels

Horcher Trockenbeerenauslese Chardonnay 2008, 0,375l
Weingut Horcher // Pfalz
45,00 €

Ruster Ausbruch – Turner 2005, 0,375l
Heidi Schröck Rust // Neusiedlersee – Hügelland
47,50 €

gesehen bei La Tienda
Urftstraße 99-101 // MG-Rheydt