Neuste Ausgabe

Dinner for One // Dezember 2011

Kategorie(n): Dinner, Essen//Trinken

31. Dezember, früher Abend: ‚Dinner for One‘. Miss Sophie und ihr Butler James gehören zu Silvester wie Raketen oder Mitternachtssekt.

Die Handlung ist einfach: Miss Sophie möchte ihren 90. Geburtstag feiern. Dazu gehören wie jedes Jahr ein opulentes 4-Gang-Menü sowie ihre vier ältesten Freunde: Sir Toby, Admiral von Schneider, Mr. Pommeroy und Mr. Winterbottom. Leider haben diese schon längst das Zeitliche gesegnet, also übernimmt Butler James ihre Rollen.

Die Originalfassung, die  bis heute im Fernsehen zu sehen ist, trägt eigentlich den Titel: ‚Dinner for One oder Der 90. Geburtstag.‘

Das ursprüngliche Stück stammt aus der Feder von Morris Lawrence Samuelson alias Lauri Wyle – einem unbekannten englischen Autor. In der Ur-Version sind keine Regieanweisungen enthalten.

Die Gesamtdauer von ‚Dinner for One‘ beträgt 18 Minuten und 50 Sekunden.

Die Menüfolge:

Mulligatawny-Soup, eine Art Pfeffersuppe, mit Sherry

North-Sea-Haddock, dazu gereicht wird ‚white wine by the fish‘

Chicken mit Champagner

Früchte mit Port

Sitzfolge im Uhrzeigersinn:

Die Jubilarin Miss Sophie, Sir Toby, Admiral von Schneider, Mr. Pommeroy und Sophie’s ‚dear friend‘ Mr. Winterbottom. Die vier Herren, verkörpert von Butler James, waren allesamt Sophie’s Liebhaber.

Trinksprüche:

Sir Toby: „Cheerioh Miss Sophie.“

Admiral von Schneider: „Ssskol!“ begleitet vom schwungvollen Hackenschlag

Mr. Pommeroy: „Happy new year, Miss Sophie!“

Lediglich der Charmeur Mr. Winterbottom prostet Miss Sophie mit Komplimenten zu.

James leert insgesamt jeweils vier Gläser Sherry, Weißwein, Champagner und Portwein.

Deutschland-Premiere war am 8. März 1963 in der Live-Sendung: ‚Guten Abend, Peter Frankenfeld‘. Seit 1972 flimmert es traditionell an Silvester über die Mattscheiben.

Die berühmte Frage: „Same procedure as last year?“ ist inzwischen als die ‚P-Frage‘ bekannt.

James und Miss Sophie werden vom Komiker Freddie Frinton und Audrey Maye Warden verkörpert.

Der Tiger-Kopf war ursprünglich eine spontane Zusatzrequisite ohne Bedeutung. Freddie Frinton stolperte bei einer Aufführung jedoch über ihn und machte das Missgeschick zum größten Lacher.

Durch den Running-Gag wurde der Tigerkopf zum heimlichen Star von Dinner for One.

Der englische Komiker Freddie Frinton ist heimlicher Schöpfer des Kults um den Schwarz-Weiß-Sketch, da erst er in der Rolle des James den Butler zu dem machte, was er ist.

Unstimmigkeit im Sketch: Eine englische Lady würde ihren Butler niemals beim Vornamen ansprechen.

Das lauteste Lachen in der Fernsehfassung gehört Sonja Göth. Sie saß in der Live-Sendung im Publikum und amüsierte sich so sehr, dass sie sogar vom Aufnahmeleiter verwarnt werden musste.

Zu Dinner for One wurden Stimmen laut, die es verbieten lassen wollten. Die Gründe: Angebliche Verherrlichung von Alkoholkonsum, Lebensmittel-Verschwendung, soziale Missstände wie die Unterdrückung Bediensteter werden verharmlost.

Bei Erhebung der ersten Einschaltquoten Silvester 1976 gehörte Dinner for One zu den absoluten Gassenhauern mit 760.000 Zuschauern.

Dinner for One wurde 1988 als am häufigsten wiederholte Fernsehproduktion im Guinessbuch der Rekorde aufgeführt.

Die besten Szenen:

James stolpert und wirft das Hähnchen weg.

James vergreift sich, trinkt aus der Blumenvase – Kommentar: „Huh, I´ll kill that cat.“

James schlägt die Hacken zusammen – oder versucht es zumindest…

Die besten Sprüche:

Dieser Wortwechsel schrieb Geschichte:

„Same procedure as last year?“ – „Same procedure as every year, James.“

Der betrunkene James als Sir Toby: „Sugar in the morning…“

Nachsatz zu einem der ‚Komplimente‘ Mr. Winterbottoms: „I now declare this bazaar opened.“

James als Mr Winterbottom: „It´s the nicest little woman, that ever breathed…(prüfender Blick auf Miss Sophie)… ever breathed.“

Der Showdown: Miss Sophie: ‚I think, I´ll retire“ Es folgt die berühmte P-Frage-Antwort-Situation. Darauf James:“Well, I´ll do my very best…“

Und auch wir stimmen in die ’same procedure as every year‘ ein:

Wir wünschen Ihnen ein schönes Weihnachstfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2012!