Neuste Ausgabe

Wo die Mode-Sterne leuchten

Kategorie(n): Mode, urbano//Themen

Berlin und Mailand – Städte, deren Faszination nach wie vor ungebrochen ist. Wahre Pilgerstätten der Kultur und Geschichte. Ja, und auch Modebegeisterte zieht es alljährlich in diese berühmten Metropolen. Ausgiebige Shoppingtouren sind selbstverständlich sowohl in unserer Hauptstadt als auch in Italien zu jeder Jahreszeit ein Vergnügen, doch welche Termine, Adressen und Locations Sie sich als Fashion Insider darüber hinaus nicht entgehen lassen sollten, haben wir für Sie herausgefunden.

Berlin

Berlin dreht auf als Deutschlands Metropole von Mode und Chic. Erinnern Sie sich an die noch frischen Bilder aus dem Januar –
Bilder von Stars und Sternchen, von großen Auftritten und großen Namen! Und das Schönste: Anfang Juli winkt schon die nächste Fashion Week unter dem Stern des Hauptsponsors Daimler Benz.

Erstmals bei diesem Sommerfest der Damenmode kommen auch die portemonnaie-freundlichen Angebote nicht mehr zu kurz. Die Modemesse ‚Panorama‘ feiert im Sommer 2012 ihre Premiere in Berlin – außerhalb von Ku-Damm oder Friedrichstraße, fern auch vom kultigen Prenzlauer Berg. Das Segment der erschwinglichen Kleider nimmt die Flächen im BerlinExpo Center in Beschlag – das Ausstellungszentrum im nagelneuen Berliner Flughafen. Zeitgleich im Programm: Die ‚Bread & Butter‘, das Ereignis für die Mode des Mainstream. Und auch, wenn Sie die Top-Termine der Branche meiden möchten – in Berlin ist es fast unmöglich, nicht mit Mode der Spitzenklasse in Berührung zu kommen. Klar, dass man die im Ka-De-We findet. Oder gleich nebenan, wo der Kurfürstendamm nach einigen Ermüdungsjahren wieder glänzend strahlt. Gerade im Februar eröffnete dort unter Hausnummer 54 die Topmarke Giorgio Armani ihren Flagship Store. Edle Labels wie Dolce & Gabbana und andere Designgrößen sind auch schon da, gleich nebenan.

Da mag die Friedrichstraße in Mitte nicht zurückstehen. Dort wandelte sich zudem das Quartier 205 eben erst zum neuen ‚The Q‘, einer Mall mit derzeit 44 Edelshops. Fast täglich kommen noch Neue hinzu. Immer einen Blick wert bleiben in dieser Umgebung die Galeries Lafayette oder das Kulturkaufhaus Dussmann.Angesagt sind die Designmärkte, beispielsweise von Trendmafia, jeden ersten Samstag und Sonntag im Monat im Hackeschen Quartier oder der Side-Seeing Designmarkt vom Fashion Network Neukölln.

Wie gefragt Mode im neuen Berlin geworden ist, zeigt diese Ge-schäftsidee: Berlin bietet per Internet den Fashion Coach und Personal Shopper für Privatpersonen und Unternehmen an: Einkaufsberatung und Shopping-Begleitung mit Insider-Kenntnissen, auf vorgeplanten Wegen oder nach persönlichem Gusto, in Gruppen oder auch einfach solo.

Man sieht: Die Berliner tun viel für ihr Image als Fashion-Standort.

Mailand 

Mailand genießt bereits seit vielen Jahren den Ruf, ‚Europas Modehauptstadt‘ zu sein. Mitte der 70er schlugen die ersten neuen Modewellen dort hoch. Was heute weltweit gut und teuer ist und dabei italienisch klingt, begründete damals in der Finanzmetropole Norditaliens die mächtige Camera de la Moda: Armani, Versace, Gucci, Ferré, Laura Biagiotti, Valentino, Dolce & Gabbana.

Von Mailand aus eroberten sie die Modewelt. Längst haben die Mailänder verinnerlicht, was diese Marken ausmacht: Eleganz, das Gefühl für Formen und Farben und edle Materialien.

Die großen Namen finden sich konzentriert in einem Karree aus vier City-Straßen: Auf der Via Monte Napoleone, Via Manzoni, Via Della Spiga und dem Corso Venezia sind sie das ganze Jahr über erreichbar.

Geradezu Inbegriff des edlen Einkaufs in der Hauptstadt der Lombardei ist die Galerie Vittorio Emanuele, Europas einst erste überdachte ‚Mall‘. Bis heute ist dieser Prachtbau in seiner Shopping-Atmosphäre unübertroffen. Und das zentrale Oktogon, ein achteckiger Platz mit 45 Meter hoher Glaskuppel, lässt das Ganze wirken wie eine Kathedrale des guten Geschmacks.

Und wenn wieder die Mailänder Modewochen locken, ziehen die Markenshops und Boutiquen dieser Stadt ebenso wie die Shows der Messen alljährlich die Branchen-Elite an wie unwiderstehliche Magnete.

Im Januar lockt die Modewoche für Herren, Ende Februar ist ‚Moda Donna‘ für Herbst- und Wintermode, im Juni ist Muss-Termin für die künftige Sommermode der Herren und im September geht es um die Frühjahrs- und Sommertrends der Damenwelt.

Für Preisbewusste besonders angenehm: Mailand streut seine günstigen Factory Outlets nicht über grüne Wiesen am fernen Stadtrand – in dieser Stadt gehören die Outlets noch zur Stadt selbst.   Peter Lamprecht

www.berlin.de
www.sightseeing-berlin.com
www.breadandbutter.com
www.berlinerklamotten.de
www.modekultur.info
www.mailand.com
www.cameramoda.it
www.factory-outlet-italy.com