Neuste Ausgabe

Trendsetter für Mode

Kategorie(n): Mode, urbano//Themen

Berlin ist Deutschlands Modehauptstadt. Im Januar eröffnet hier die Fashion-Week jedes Jahr den Reigen der internationalen Modewochen rund um die Welt. Große Designer stellen ihre neuen Kollektionen vor. Aber auch junge, frische Labels entstehen in der Hauptstadt, die neue Impulse in die Modewelt bringen. Dass ab 8. März die Berliner Modewelt in Rheydt eine Dependance bekommt, haben modebegeisterte Frauen Franziska Rehmert zu verdanken. Die Inhaberin von Marie Claire hat das Label ‚Liebeskind‘ nach Rheydt geholt. Direkt neben dem Stammgeschäft an der Harmoniestraße, eröffnet sie ihren Liebeskind-Shop.

Trendige Taschen, hochwertiges Schuh-Design und Accessoires wie Gürtel und Tücher der Top-Marke bietet Marie Claire in einem exklusiven Ambiente an. Ab Herbst wird Liebeskind auch seine erste Damen-Kollektion auf den Markt bringen. „Mit dem Liebeskind-Shop erweitern wir unser Geschäft. Das In-Label zieht sicher einige Kunden nach Rheydt, denn der nächste Shop ist erst wieder in Düsseldorf zu finden“, sagt Franziska Rehmert. Die Geschäftsfrau bekennt sich damit eindeutig zum Standort Rheydt. „Die Stadt ist interessant und wird jetzt noch interessanter“, findet sie.

Zusammen mit ihrem Mann Peter Felten hat Franziska Rehmert in den vergangenen 16 Jahren den Namen Marie Claire zu einem Synonym für sportliche, lässig-elegante Mode auf hohem Niveau gemacht. Dabei etabliert sich das Unternehmen in Sachen Stil immer wieder als Vorreiter. Die Kultmarke für flippige Taschen George Gina & Lucy hat das Marie-Claire-Team als eines der ersten angeboten. Mit Liebeskind setzt Franziska Rehmert wieder Trends.

„Mode ist Ausdruck eines Lebensgefühls“ sagt die Geschäftsfrau. Ob im Alter von 22 oder schon über 70 Jahre alt: Die Kundinnen von Marie Claire eint neben ihrer Individualität auch der Spaß am Spiel mit der Mode. Dabei greifen sie auch gerne auf die Beratung der fünf Mitarbeiterinnen zurück, wenn sie in dem großen Angebot von Jeans, Blusen, Jacken, Kleidern und Accessoires das Passende suchen. „Es gibt sogar Damen, die extra aus Düsseldorf zu uns kommen“, freut sich Franziska Rehmert. Den Grund für die starke Kundenbindung sieht die Mode-Expertin in der Qualität der Beratung. „Unsere Ehrlichkeit wird besonders geschätzt“, ist die Unternehmerin überzeugt. „Lieber verkaufe ich ein Teil nicht, als meine Kundin etwas tragen zu lassen, was ihr nicht steht.“ Die Kombination Einfühlungsvermögen und Modeverständnis wird hoch geschätzt.

Mit einer auffallend stilvollen Schaufenster-Gestaltung macht Marie Claire früh Appetit auf die neue Modesaison. Schon seit Anfang Januar durchbrechen leuchtend frische Frühlingsfarben den grauen Winter. In Neon-Pink, Meeresblau und Kiwi-Grün machen Hosen, Westen und Blusen von Marken wie Giorgio Brato, Super Dry, J-Brand, True Religion oder St. Emile und Schumacher Lust auf Frühling und Sommer.

„Wichtig ist mir, dass man die Sachen immer wieder anders kombinieren kann“, sagt Franziska Rehmert. Lieblingsteile aus den Kollektionen der vergangenen Saison sollen die Kundinnen mit Stücken aus der aktuellen Kollektion ergänzen können. Dabei unterstützt das Marie-Claire-Team durchaus auch mutige Entscheidungen. „Es ist immer wieder erstaunlich, wie gut zum Beispiel Rothaarigen Rottöne oder Orange stehen“, stellt Franziska Rehmert fest. Aber bei aller Experimentierfreude bleibt die Maxime seit der Geschäftsgründung die Gleiche: Die Mode soll die Vorzüge der Trägerin unterstreichen und ihr vor allem Spaß machen.

Garnet Manecke

Marie Claire
Harmoniestraße 10 // MG-Rheydt
Fon 02166.48069