Neuste Ausgabe

Räder, Räder, Räder… überall Räder

Kategorie(n): urbano//Themen

Na, wer hat´s erfunden? Die Sumerer oder doch die asiatischen Völker – vielleicht auch beide. Fest steht in jedem Falle, dass es nicht die Schweizer waren, die vor tausenden von Jahren auf die geniale Idee kamen, eine runde Scheibe mit einem Stab als Achse zu versehen. Egal welcher schlaue Kopf es auch war – er hätte sich mit Sicherheit nicht träumen lassen, welch weitreichende Folgen sein Einfall haben würde

Kaum eine Erfindung hat die Menschheitsgeschichte so beeinflusst wie die des Rades. Mit einem Mal wurde der Transport selbst schwerer Lasten über längere Strecken vereinfacht – und somit auch viele Arbeitsschritte. In der weiteren Folge wurden Reisen – friedlich oder mit der Absicht, die Fremde zu erobern – ermöglicht. Kurzum: Ein einziger genialer Gedanke prägte unsere gesamte Entwicklung sowie die der Landschaft und damit das Aussehen der Erde.

Eine tragende Rolle
Und womit entdecken wir heutzutage genau diese Landschaften? Abgesehen von manch einer Wanderung, einem
Ausritt oder gelegentlichen Spaziergängen, spielen Rä-
der die wichtigste Rolle. Oder fällt Ihnen spontan auch nur ein einziges Fortbewegungsmittel an Land ein, das wirklich ohne Rad auskommt und ganzjährig einsetzbar ist? Wohl kaum… Alle motorisierten oder elektrisch angetriebenen Fahrzeuge, sämtliche Sportgeräte – vom Inliner bis zum Mountainbike – rollen durch die Lande.

Sehen wir vom rein praktischen Aspekt des Transports einmal ab: Ohne Rad würde unser Leben recht trostlos aussehen. Es ermöglicht uns größtenteils unsere Hobbys oder ist es im weitesten Sinne sogar selber. Als Beweis seien nur Motorsportler, Auto- und Oldtimerfreunde, Biker oder Anhänger seltener Sportarten wie Bobbycar-Racing oder Bike-Polo genannt. Und wer im Privat-
leben nicht schon genug ‚gerädert‘ ist, macht sein Hobby auf kreative Weise zum Beruf – man denke nur an den hiesigen Automakler.

Regionale Räderei
Lange Rede, kurzer Sinn: Wir wären heute nicht dieselben ohne Rad. Grund genug, der genialen Erfindung einmal einen Urbano-Themenschwerpunkt zu widmen.

Wir möchten Ihnen neue Möglichkeiten aufzeigen, wie Sie die Zeit außerhalb Ihrer vier Wände sinnvoll gestalten können – denn besonders rund ums Rad finden Sie in der Region alles, was das Herz begehrt. Möchten Sie vielleicht einmal am Steuer eines edlen, handgefertigten Sportwagens sitzen? Vielleicht haben Sie auch Spaß daran, Ihre Balance auf einem der neuesten Trend-Gefährte – dem ‚Segway‘ – unter Beweis zu stellen, während Sie die schönen Seiten der Stadt entdecken.

Natürlich können Sie den Niederrhein auch ganz auf eigene Faust erkunden – mit dem Motorrad oder Fahrrad. Alles, was Sie dafür benötigen, finden Sie auf den nächsten Seiten – vom eigentlichen Fortbewegungsmittel bis hin zu Accessoires, die die Fahrt sicher und stylish machen.

Nicht zuletzt soll auch allen Freunden der
vierrädrigen Fahrzeuge Rechnung getragen werden. Bestimmt haben Sie schon fest-
gestellt, dass sich besonders die Szene rund um Oldtimer in Mönchengladbach stetig wachsender Beliebtheit erfreut und fest im Leben der Region etabliert ist. Freuen Sie sich auch hier auf einige Tipps, die Ihnen den Zugang zu Ihrer kleinen Zeitreise ermöglichen.

Laura Schröer