Neuste Ausgabe

Spargelzeit – Weißweinzeit

Kategorie(n): Essen//Trinken, Wein

Es ist wieder so weit, für viele die genussvollste Zeit des Jahres – Sonne, Terrasse, Blütenpracht und vor allem Spargel – der Frühling ist da!
Wir freuen uns jedes Jahr darauf, unsere Gäste im Elisenhof-Restaurant ‚Classics & Trends‘ zum Spargelessen begrüßen zu dürfen. Für mich ist jedes Mal aufs Neue die große Herausforderung, eine entsprechende Weinempfehlung zu offerieren, um aus der riesigen Vielfalt an verschiedenen Weinen das Richtige für jeden Geschmack zu finden.

Es gibt Klassiker, auf die einige schwören, wie der Silvaner, der meist aus Franken oder Rheinhessen angeboten wird. In der Regel lässt er sich mit seiner bekömmlichen Säure und seinen fruchtigen Aromen nichts nachsagen. Ein Müller-Thurgau, der heute mehr unter dem Namen Rivaner bekannt ist, präsentiert sich meist mit geringer Säure, mild und dennoch mit exotisch fruchtiger Note auch als passender Begleiter zu allen Spargelgerichten.

Ein schlanker badischer Grauer Burgunder beweist sich auch als treuer Freund des Spargels. Durch seine goldgelbe Farbe und klare Struktur begleitet uns der Graue Burgunder bei den verschiedensten Speisenkreationen ohne Hindernisse – ein spritziges Erlebnis. Als Klassiker darf ich den Weißen Burgunder auf keinen Fall vergessen. Mit seiner zarten und eleganten Frucht in der Nase mit Aromen von Mandel, Apfel und Zitrusfrüchten kann ich ihn als guten Partner wärmstens empfehlen. Als kleine Empfehlung hätte ich für Sie den ‚2011 Weißer Burgunder QbA‘ vom Weingut Neef-Emmich aus Rheinhessen. Für diejenigen, die es etwas süßlicher mögen, ist mein Geheimtipp von der Mosel ein Cuvée aus Weiß- und Grauburgunder, von dem kleinen Weingut Alfons Lenz, Jahrgang 2011. Ein traumhaftes Zusammenspiel in der Nase, eine explodierende Fruchtvielfalt im Glas, am Gaumen ein langer Abgang mit leichter Restsüße. Eine Wucht! Aber nicht nur deutsche Weine können sich gut mit Spargel vertragen. Versuchen Sie doch einmal einen schönen mineralischen und frischen Grünen Veltliner aus Österreich oder einen Chardonnay aus Frankreich – sehr fein und harmonisch zum Spargel mit zerlassener Butter.

Über Geschmack lässt sich nicht streiten, jeder hat seinen Favoriten oder Lieblingswein, auf den eigentlich immer Verlass ist, den ich vielleicht nicht einmal erwähnt habe. Man sollte nur immer offen für etwas Neues sein und sich überraschen lassen – es lohnt sich!

Iwona Schuler