Neuste Ausgabe

Chronische Nackenschmerzen

Kategorie(n): Gesund//Vital

Egal, ob Sie sportlich aktiv oder volltags bürotätig sind – chronische Beschwerden im Nacken und Schultergürtel haben vielfältige Ursachen. Erstaunlich ist, dass viele Zeitgenossen, die oft Krafttraining machen, dennoch über Schmerzen im Nacken mit Ausstrahlung in die Arme klagen.

Natürlich ist ein gutes Muskelkorsett zur Erhaltung von Aktivität und schmerzfreier Beweglichkeit Grundvoraussetzung. Physiotherapie hilft oft nur vorübergehend, weil der Mensch zwar willig ist, für regelmäßige Übungen aber die Motivation fehlt. Deshalb ist es sinnvoll, sich mit Gleichgesinnten zu treffen und gemeinsam zu walken, schwimmen, turnen oder Rad zu fahren. Eigenständig sind Wärme und Dehnen der verhärteten und verspannten Muskulatur unbedingt sinnvoll.

Damit die Beschwerden nicht chronifizieren oder sie unerträglich werden, sollte man nach vier bis zwölf Wochen eine ärztliche Untersuchung mit der Erstellung eines Behandlungsplanes anstreben.  Es gibt viele Wege, um Beschwerdelinderung zu erreichen und eine Dauereinnahme von Medikamenten zu vermeiden. Denn alle Schmerzmittel, die gut helfen, verursachen auch Nebenwirkungen. Die sogenannten Antiphlogistika (Ibuprofen, Diclofenac) bringen langfristig Magenbeschwerden und auch Blutungen oder Leberschäden. Opiate können wegen Nebenwirkungen oft nicht so hoch dosiert werden, wie die Schmerzen es erfordern würden.

Nach Diagnosestellung ist neben Kraft und Koordination eine Aufhebung von starken Muskelverquellungen sinnvoll – durch Massage, Triggerpunktbehandlung, manuelle Techniken, Neuraltherapie und/oder Kinesiotaping.

Die Spinemed Therapie reduziert in der Regel auch langfristig Beschwerden in Nacken und Arm bei Facettenarthrose, Nervenlochenge oder Bandscheibenvorfall. Ist der Armschmerz weg, muss in 20 Prozent der Fälle noch ein physiotherapeutisches Übungsprogramm angeschlossen werden, um einen Dauererfolg aufrecht zu erhalten. Das Lebensgefühl wird durch schmerzfreies Wohlbefinden gesteigert.

Auf dem Mönchengladbacher Gesundheitstag im Dorint Parkhotel am Sonntag, den 24.6.2012, werden um 14 Uhr Möglichkeiten zur Behandlung chronischer Beschwerden des Haltungs- und Bewegungsapparates im Rahmen eines Vortrages vorgestellt, zu dem Sie herzlich willkommen sind.

Dr. med. Peter Beckers


 

 

 

Zentrum für Haltungs- und Bewegungsdiagnostik
Konrad-Zuse-Ring 15
41179 Mönchengladbach
Fon 02161.5639984
www.op-moenchengladbach.de