Neuste Ausgabe

Bewegung zählt – so oder so

Kategorie(n): urbano//Themen

Das Laufen ist die natürliche Fortbewegungsart des Menschen. Allerdings hat die Zivilisation dazu geführt, dass der Mensch nicht mehr so viel läuft, wie er sollte, um langfristig gesund und fit zu bleiben. Deshalb nutzen die Teams von ortho-care West und reha team West den Gesundheitstag dazu, für das Laufen und andere verwandte Bewegungsarten kräftig die Werbetrommel zu rühren.

‚Laufen bewegt‘ heißt der Wettbewerb, bei dem die Mitarbeiter die Besucher des Gesundheitstags nicht nur in Bewegung bringen, sondern sie auch dazu animieren, ihr Körpergefühl neu zu erleben. „Auf einem Laufband können die Gäste versuchen, nur nach Gefühl die 200-Meter-Marke zu erreichen“, erklärt Marketingleiter Holger Falk die Aktion. Dabei ist es egal, wie schnell die Strecke absolviert wird oder ob der Besucher spaziert, walkt, läuft oder rennt. Das Display mit der Geschwindigkeitsbegrenzung ist abgedeckt, der Blick auf die Uhr während des Tests nicht erlaubt. „Jeder kann dabei mitmachen, egal wie alt oder wie sportlich er ist“, sagt Holger Falk.

Schon im vergangenen Jahr war der große ‚Laufen bewegt‘-Truck vor dem Dorint Parkhotel ein Magnet für die Besucher des Gesundheitstags. 58 von ihnen haben sich auf das Laufband gewagt, sieben haben die 200 Meter exakt getroffen. Damit haben sie dazu beigetragen, Mönchengladbach in der Gesamtwertung der bundesweiten Aktion auf Rang sieben zu bringen.

Aber auch, wer weite Strecken nicht mehr so einfach bewältigen kann, will sich doch möglichst frei bewegen. Mithilfe eines Rollators lässt sich der Bewegungsradius in vielen Fällen wieder vergrößern. Denn mit dem Gerät kann man nicht nur Taschen und Tüten beim Einkauf gut transportieren – wer eine kurze Verschnaufpause braucht, nutzt die Gehhilfe einfach als praktischen Sitz.

Allerdings will der Umgang mit einem Rollator geübt sein. Mit dem Rollator-Parcours auf der Freifläche vor dem Dorint Parkhotel bietet das Team von ortho-care West und reha team West den Gästen des Gesundheitstags die Gelegenheit, die richtige Handhabung bei der Bewältigung von Unebenheiten im Boden und Bordsteinkanten, den Gebrauch der Bremsen, das Wenden und das Kurvenverhalten zu üben. Dazu gibt es viele wertvolle Tipps zur richtigen Körperhaltung und den technischen Rollator-Check zur Verkehrssicherheit.

Richtig sportlich wird es mit dem Hand-bike in den Räumen des Dorint Parkhotels. Wie die Leistungssportler bei Handbike-Rennen können die Besucher sich am Simulator in dieser Sportart ausprobieren. Dabei stellt der Simulator die Widerstände einer Steigung oder bei Gegenwind her. Per Armkraft ‚fahren‘ die Besucher das Handbike dann über die Rennstrecke in das Ziel. Ein Unterfangen, das neben der nötigen Muskelkraft in den Armen auch Kondition erfordert. „Wer das ausprobiert, sieht den Behindertensport mit ganz anderen Augen“, sagt Olaf Kelz, Geschäftsführer von ortho-care West, „nämlich als Topsport, der zugleich viel Spaß macht“.

Garnet Manecke

 

www.laufen-bewegt.de
www.rollatortag.de