Neuste Ausgabe

Gesund und Vital in den Sommer

Kategorie(n): Essen//Trinken, Gesund//Vital

Wenn die Bestellungen in der Küche eingehen, höre ich zurzeit sehr oft: „Bitte ohne Kartoffeln“ oder „nur mit Gemüse und Salat“. Viele verzichten gerade am Abend auf die kohlenhydratreichen Produkte wie Kartoffeln, Nudeln, Brot und Ähnliches.

Das liegt nicht nur an der sehnsüchtig erwarteten warmen Jahreszeit und der Tatsache, dass wir etwas Winterspeck verlieren möchten, sondern auch daran, dass wir uns fitter fühlen und es sich am Abend mit einem nicht ganz so schweren Magen auch viel besser schlafen lässt.

Gesund und vital starten Sie mit diesem einfachen, schnellen ‚Low-Carb-Rezept‘ in den Sommer.

Gutes Gelingen und einen leichten Appetit…
…wünscht Ihnen Ihr Joe-Cliff // Restaurant Weinkirch

 

Zutaten
 für 2 Personen

10 Cherry-Tomaten
3 Zehen Knoblauch
10 Stangen grüner Spargel
2 Zanderfilets mit Haut
Meersalz, Pfeffer
Olivenöl nach Bedarf
1 Biozitrone
Gemischte Kräuter (z. B. Rosmarin, Thymian, Petersilie, Schnittlauch, Basilikum)

Dill zum Garnieren

 

Gebratenes Zanderfilet auf grünem Spargel und Tomatenconfit

Tomatenconfit:
Die  Cherry-Tomaten putzen und am Stück in eine Backofenform geben. Die Kräuter, Meersalz, Pfeffer, etwas Olivenöl und zerdrückte Knoblauchzehen unterheben und unter geschlossenem Deckel für ca. 10 bis 15 Minuten bei 180 °C im Ofen garen, bis die Tomaten aufplatzen.

Spargel:
Die holzigen Enden des grünen Spargels entfernen und diesen in kochendem Salzwasser blanchieren. Danach kalt abschrecken und in einer Pfanne in etwas Olivenöl sanft braten.

Fisch:
Zwei Zanderfilets salzen und pfeffern, auf der Hautseite mehlieren und in etwas Olivenöl auf mittlerer Stufe braten, bis die Haut knusprig wird und der Zander noch leicht glasig ist. Bevor der Zander ganz fertig ist, etwas Zitronenschale einer Biozitrone darüber reiben und einen Thymianzweig dazugeben.

Alles auf einem vorgewärmten Teller anrichten und mit einem Zweig Dill garnieren.

Und für diejenigen, die doch nicht so gerne auf Kohlenhydrate verzichten:
Einfach ein paar Kartoffeln mit Olivenöl, Knoblauch, Meersalz und Rosmarin für ca. 40 Minuten im Ofen backen und schon hat man fantastische Ofenkartoffeln als Beilage!

 

Sommer ist eine tolle Jahreszeit…

… lange Tage wie auch Abende, leichte Küche und leichte Weine, viel Zeit zum Genießen und Schlemmen – ein Traum!

Zu diesem Gericht möchte ich Ihnen zwei Weine empfehlen, die sich sehr voneinander unterscheiden und zwei ganz andere Geschmacksrichtungen bringen.

Zum einen wäre ein trockener Muskateller – zum Beispiel aus Württemberg – ein etwas anderer und interessanter Begleiter. Zu grünem Spargel und auch confierten Tomaten lässt dieser leichte, aber trotzdem rassige Wein mit seinen ausgeprägten Aromen von Rosenblättern und einem Muskatbukett den Zander ausgezeichnet schwimmen.

Wer es etwas ‚knackiger‘ mag, könnte es mit einem deutschen Sauvignon Blanc probieren. Testen Sie einen Wein aus der Pfalz oder Rheinhessen. Er ist eine reine Erfrischung – in der Regel grasig und spritzig, je nach Region vielseitig im Bukett vom Cassis und Stachelbeere bis zu exotischen Früchten wie Ananas und Melone.

Finden Sie selbst heraus, was Ihnen besser gefällt und genießen Sie die schönen Sommerabende mit leicht bekömmlichen Speisen und einem kühlen Gläschen Wein.

Zum Wohl!
Iwona Schuler // Restaurant ‚Classics & Trends‘ Hotel Elisenhof