Neuste Ausgabe

Grenzenlose Naherholung

Ein toller Ausflugstipp fürs Wochenende sind die 

Krickenbecker Seen in Nettetal

Es ist ein echtes Naturschauspiel, hüben wie drüben: In und an den Krickenbecker Seen in Nettetal tummeln sich Entenvögel, Haubentaucher, Buntspechte und Graureiher, am Rand wachsen allerlei Farne, Seepfl anzen und Kräuter. Und genau, wie unterschiedlichste Elemente der Natur hier zwischen Hinsbeck, Leuth und Venlo friedlich nebeneinander leben, tummeln sich auch auf den zahlreichen Wander-, Rad- und Spazierwegen in diesem riesigen Naturschutzgebiet viele Niederrheiner und Niederländer zur Entspannung. Es herrscht eine friedliche Koexistenz zwischen Wanderern, Rennradfahrern, Inline-Skatern, Gassi- Gehern, Reitern, Spaziergängern und Rollstuhlfahrern – auf den ersten Blick sieht es bisweilen chaotisch aus, auf den zweiten ist genug Raum für jedermann, zu relaxen – und Chaos bricht hier ganz bestimmt nicht aus.

Insgesamt 1.275 Hektar groß ist die Gesamtfl äche der vier Krickenbecker Seen Schrolik-See, Hinsbecker-Bruch, Glabbacher-Bruch und Poelvenn-See. Hier gibt es sechs verschiedene und zwischen 3,7 und 10,2 Kilometer lange Naturerlebniswege. Dort geht es beispielsweise in die Hinsbecker Höhen und zum knapp 30 Meter hohen Aussichtsturm Taubenberg mit herrlichem Blick auf das gesamte Gebiet. Diese gut beschilderten Wege wurden vom Landschaftsverband Rheinland gemeinsam mit der Biologischen Station Krickenbecker Seen entwickelt. Die Biologische Station? Richtig, in dem gläsernen Infozentrum am Parkplatz an der Krickenbecker Allee lernt man an zahlreichen Infotafeln und interaktiven Modellen einiges über eines der ältesten Naturschutzgebiete Nordrhein- Westfalens. Hier gibt es auch über den 31 Meter langen Aussichtssteg einen unmittelbaren Blick auf das Hinsbecker Bruch. Vor allem für Familien ein interessanter und wichtiger Ausgangspunkt für einen Wochenendausfl ug. Hier lässt sich bei allem Spaß und aller Erholung auch noch etwas lernen – und zwar nicht nur für die Kinder. Tagesausfl ügler kommen rund um das Hotel-Restaurant Krickenbecker See voll auf ihre Kosten: von Minigolf über die Kanu- oderTretbootfahrt bis hin zum Sonnenbaden an Beachbar und Strandbad. Für Grenzerfahrungen sorgen Spaziergänge in die Niederlande – alle farbig markierten und barrierefreien Wanderwege des ehemaligen Fliegerhorstes Venlo führen auf 7,11 oder 20 Kilometern über die Grenze.

Wem es zu Fuß zu anstrengend oder langweilig ist, der kann auch Fahrräder und Tretmobile ausleihen. Ausgangspunkt für alledrei Routen ist, vorbei am gotischen Schloss Krickenbecker See, das ‚Tor 9‘, dem Eingangsbereich zum ehemaligen Flugplatz der deutschen Luftwaff e, der später auch von der amerikanischen Luftwaffe zur Befreiung West-Europas genutzt wurde. Doch abgesehen von einem Gedenkstein erinnert kaum noch etwas an diese Zeiten, im Gegenteil: Auf dem gut zwei Kilometer langen Rundkurs um den heutigen Segelfl ugplatz joggen, radeln und spazieren Deutsche und Niederländer einträchtig nebeneinander. Denn auch, wenn es westlich und östlich der Grenze bisweilen Uneinigkeiten in Sachen Fußball oder in kulinarischen Fragen gibt, sehen die Bewohner beider Nationen eine Sache ganz gewiss gleich: dass dieses grenzübergreifende Naherholungsgebiet einfach ein herrliches Fleckchen Erde ist.

STADT NETTETAL

www.nettetal.de

NATURPARK SCHWALM-NETTE

www.npsn.de

INFOZENTRUM BIOLOGISCHE

STATION KRICKENBECKER SEEN

www.bsks.de

HOTEL & RESTAURANT

‚AM KRICKENBECKER SEE‘

www.krickenbecker-see.de