Neuste Ausgabe

Open Air // Frankreich zu Gast in der Friedrichstraße

Weitläufge Lavendelfelder in der Provence, sagenhafte Weine im Burgund und Bordeaux, herzhafte Käse aus den Pyrenäen, die Liebe in Paris, der Hafen von St. Tropez und die Musik von Edith Piaf: Frankreich ist ein Land, das die Sinne anregt. In der Mode und vor allem bei den kulinarischen Genüssen ist der westliche Nachbar Deutschlands in der Welt führend. Hier entwickelte sich die raffinierte Restaurantkultur, als nach der Revolution die Köche der Adligen Speisen in eigenen Häusern anboten. Seitdem ist der Siegeszug der französischen Küche nicht mehr zu stoppen. Dabei gibt es neben der ‚Haute Cuisine‘ auch viele regionale Spezialitäten zu entdecken.

Vom 6. bis 8. September bringen die Einzelhändler der Interessengemeinschaft Friedrichstraße das Land der Liebe nun nach Mönchengladbach. ‚Les saveurs de France‘ – die Geschmäcker Frankreichs – heißt der Gourmetmarkt, an dem französische Marktbeschicker die Spezialitäten ihrer Heimat anbieten. Drei Tage werden Friedrichplatz und Friedrichstraße zum Zentrum des ‚Savoir Vivre‘. Dabei können sich die Besucher nicht nur auf außergewöhnliche Leckereien freuen.

„Wir wollen, dass sich unsere Gäste wohlfühlen und sich hier mit ihren Freunden treff en können, um ein paar schöne Stunden zu verbringen“, sagt Cornelius Küppers, Sprecher der Interessengemeinschaft Friedrichstraße. In Blau-Weiß-Rot, den Nationalfarben Frankreichs, wird die Straße geschmückt, lange Tische und Bänke laden ein, Platz zu nehmen. In geselliger Runde können dann die angebotenen Leckereien genossen werden: Fisch- und Grillspezialitäten, Elsässer Flammkuchen, Crêpes, Kuchen und Torten, Wein und natürlich Champagner, das Getränk, von dem einst Madame Lily Bollinger sagte, dass sie es zu wirklich jeder Gelegenheit trinke.

Ein Stück französischer Lebensart können die Besucher des Gourmetmarktes auf dem Friedrichplatz in Form von Spezialitäten mit nach Hause nehmen. Esel-Salami, Hasen-, Wildschwein- und Reh-Terrine aus den Savoyen ist genauso im Angebot wie Oliven und Tomatenbrot aus den Pyrenäen.

Mit dem Gourmetmarkt bringen die Händler der Friedrichstraße einen Hauch von Urlaubsflair nach Mönchengladbach. Denn viele der Händler in dem kleinen, kulinarischen Drei-Tage-Dorf stellen ihre Produkte selber nach traditionellen Familienrezepten her. Die Zutaten der Produkte werden teilweise in eigener Landwirtschaft produziert. So verströmen die Seifen aus der Provence den Duft des letzten Frankreichurlaubs und wecken die Sehnsucht nach den nächsten Ferien. „Auch die Einzelhändler der Friedrichstraße werden sich an diesen Tagen dem Thema Frankreich widmen“, verspricht Cornelius Küppers. Mit Mode, Friseurkunst, Dekorationsartikeln und Beauty-Angeboten lockt die Friedrichstraße mit einer großen Palette an Dienstleistungen. Die Kunden können in aller Ruhe in französischer Literatur, Reiseführern, Bildbänden und Musik stöbern, sich bei der Auswahl des richtigen Schmucks inspirieren lassen, wertvolle Antiquitäten und Kunstobjekte aus Frankreich aussuchen oder in einem der Cafés Croissants und Milchkaff ee genießen. Während ihres Bummels begleitet französische Musik die Besucher. Und der Nachwuchs kann sich auf ein spannendes und abwechslungsreiches Kinderprogramm freuen.

Garnet Manecke

FRANZÖSISCHER GOURMETMARKT

FRIEDRICHPLATZ & FRIEDRICHSTRASSE

DO 6.9. – SA 8.9.2012

DO – FR // 11 – 20 UHR

SA // 11 – 18 UHR