Neuste Ausgabe

Technik & Mehr // VOLL IM BILDE

Kategorie(n): Technik//mehr, urbano//Themen

Alle zwei Jahre verwandelt sich das Messegelände der Rheinmetropole Köln zum Place-to-be für Hobbyund Profifotografen, wenn die photokina zum traditionellen Treff der Imaging-Branche ruft.  Auch 2012 wurden wegweisende Trends rund um das Erstellen und die Nutzung von Bildern präsentiert.

Das Medium Fotografie hält durch seine dynamische Veränderung immer weiter Einzug in die unterschiedlichen Lebensbereiche. Die eigentliche Bildproduktion – von Aufnahme, über Verarbeitung und Archivierung bis hin zur Weitergabe – wird einfacher, die Möglichkeiten der Bildnutzung hingegen komplexer. Was einst Momentaufnahme war, birgt nun das Potenzial zum bewegenden und bewegten Kunstwerk.

‚If you can’t beat them – join them‘

Was einst als große Konkurrenz begann, geht nun Hand in Hand. Die Rede ist vom neuen Miteinander zwischen Smartphone und Fotoapparat. Die multimedialen Alleskönner werden zum vielseitig nutzbaren Kamerazubehör, sei es als Fernsteuerung, externer Monitor oder Verbindungsglied, über das Bilder direkt über das Internet geteilt werden können. Parallel dazu werden auch die Kameras netzwerkfähig über Wi-Fi und sind mit Verbindungsmöglichkeiten zu gängigen Smartphones ausgestattet.

Allzeit bereit

In jüngster Vergangenheit wurde ein Wunsch besonders laut: Der Fotoapparat soll allzeit einsetzbar sein. Eine große Herausforderung in Anbetracht der wachsenden Popularität extremer Sportarten. Doch auch in diesem Punkt wuchs der Markt an seinen Anforderungen – stolz präsentierten die Hersteller eine neue Spezie an Kameras, für die kein Einsatz zu extrem erscheint: Die sogenannten Action-Cams sind klein, stoß- und wasserfest und lassen sich mit dem passenden Zubehör nahezu überall montieren. Einige sind sogar in der Lage, Videos und Fotos live auf ein Fernsehgerät zu streamen. Fast alle können diese aber zumindest direkt auf den PC oder ins Internet übertragen.

Technik in ihrer schönsten Form

Ein weiterer Trend, der besonders den Ästheten gefallen wird, ist das Bestreben der Industrie, Kameras intelligenter und gleichzeitig auch schöner zu machen. Im Punkt Design wurden riesige Schritte gemacht. Nun reicht das optische Angebot von retro bis top-modern. Es gibt unterschiedliche Farbvarianten oder buntes Zubehör zur Individualisierung des jeweiligen Geräts. Edle und hochwertige Materialien lassen viele Modelle zu wahren Lifestyle- Highlights werden.