Neuste Ausgabe

Polarität

Kategorie(n): Urbanes

Urbano ClubnightAuf dem Regal liegen die ‚Begegnungen am Rande‘ – die Fundstücke auf Flohmärkten, die Jürgen Essers gekauft hat, wenn er frustriert war.

Das kam bei dem Kunstsammler schon mal vor, wenn er auf der Suche nach neuen Objekten für seine aktuelle Ausstellung ‚Polarität‘ im Erdgeschoss des Menge-Hauses nicht fündig wurde.

Die beleuchteten Bade-Enten im Engel- und Teufel-Design, T-Shirts und Puzzles dürfen die Besucher der Ausstellung gegen eine Spende ab drei Euro mitnehmen.

Aber auch die Kunstwerke der Ausstellung können die Besucher bei Gefallen erwerben. Denn bei 216 Künstlern ist Essers fündig geworden.

Seine Suche beschränkte sich dabei nicht nur auf die Region Mönchengladbach, sondern reichte bis nach Florenz. 255 Bilder und Skulpturen hat er zusammengetragen.
„Ursprünglich sollte es das Thema Engel und Teufel sein“, erzählt der Kunstsammler. Aber weil der Rahmen vielen Künstlern zu eng war, wurde der Titel auf `Polarität´ erweitert.

Und so finden sich witzige, erotische, ernsthafte und verspielte Werke von Künstlern wie Rob Heijkoop, Ingo Wegerl und Christiane Bethke, die sich mit dem Verhältnis von Frauen und Männern, Leben und Tod, Gut und Böse und anderen Gegensätzen beschäftigen.

Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen, der an eine okkulte Bibel erinnert. So kann man die Sammlung im handlichen Taschenformat komplett mit nach Hause nehmen. Garnet Manecke

Polarität‘ Sammlung von Jürgen Essers
bis Sonntag, 30. Januar 2011
Menge-Haus, Fliethstraße 67
Di – Fr 15 – 18 Uhr, Sa + So 14 – 18 Uhr
Eintritt frei – Katalog 20 Euro